Archiv der Kategorie: Offene Bibelrunde

Offene Bibelrunde, 9. Jänner 2020

„Geheiligt werde dein Name“: An wen richtet sich eigentlich dieser Wunsch? Seit 1970 nimmt die Ansicht zu, dass Gott selbst es ist, der seinen Namen heiligen soll. Und welchen Namen überhaupt? Jahwe, den Namen, der in der neuen Einheitsübersetzung gänzlich ausgespart ist, oder einen der anderen Gottesnamen? Und wie gehen wir überhaupt mit dem Namen Gottes, mit seiner Anrede um? Diese und andere Fragen wollen wir uns heute Abend bei der Offenen Bibelrunde stellen: um 19 Uhr im Pfarrsaal von St. Elisabeth.

Mehr Informationen im Textblatt und auf der Übersichtsseite der Offenen Bibelrunde.

Offene Bibelrunde, 6. 12. 2019

„Vater unser…“ – eine Anrede Gottes, die große Nähe und Geborgenheit vermittelt – oder vielmehr: zu vermitteln scheint, denn gar so harmlos ist Jesu Vater-Anrede auch nicht, wie wir das letzte Mal in der Offenen Bibelrunde gesehen haben. Heute als Gegengewicht dazu die Ergänzung: „…im Himmel“. Das Buch der Offenbarung versucht in Kapitel 4, die völlige Unanschaulichkeit Gottes möglichst anschaulich zu machen, und setzt dazu eine Fülle an biblischen Bezügen vor allem in das Alte Testament ein. Doch ist es nicht gerade deshalb, weil Er der ganz Andere ist, so überwältigend, dass wir Ihn Vater nennen dürfen?

Mehr Informationen dazu (einschließlich des Textblattes) auf der Seite der Offenen Bibelrunde.

Offene Bibelrunde – Terminänderung

Aufgrund einer Terminkollision musste der Novembertermin verlegt werden, und zwar auf Samstag, 9. November, nach der Abendmesse (ca. 19:15 Uhr) in St. Elisabeth.

Außerdem muss die Bibelrunde am 6. Dezember in St. Elisabeth vom Pfarrsaal in das Elisabethzimmer ausweichen.

Die aktualisierte Terminübersicht findet sich hier. Kaplan Albert bittet um Ihr Verständnis.

Offene Bibelrunde, 17. 10. 2019

Zweifellos ist das Vater Unser das wichtigste Gebet der Christenheit: ein guter Grund, das Gebet des Herrn in diesem Pfarrjahr in der Offenen Bibelrunde genau unter die Lupe zu nehmen. Beginnen wollen wir jedoch nicht mit den Details, sondern mit einem großen Überblick: Wie unterscheiden sich die Fassungen bei Matthäus und Lukas (der moderne gottesdienstliche Wortlaut ist noch einmal anders)? Wie bauen die Evangelisten das Vater Unser in ihre Evangelien ein, und worauf legen sie das Schwergewicht?
Über all das und mehr wollen wir uns heute Abend unterhalten: ab 19 Uhr in St. Florian im Kleinen Saal (1. Stock). Herzlich willkommen dazu!

Weitere Informationen und Textblätter auf der Übersichtsseite der Offenen Bibelrunde.

Offene Bibelrunde, 28. Juni 2019

Das Leben im Geist – ein nicht unwesentliches Thema für jeden Christen. In der heutigen Offenen Bibelrunde, der letzten zum Thema „Geist Gottes“ und damit auch der letzten vor der Sommerpause, befassten wir uns vor allem anhand von Auszügen aus den Briefen des Apostels Paulus, ergänzt um kürzere Passagen aus dem Markus- und Johannesevangelium, mit der Bedeutung des Heiligen Geistes für unser Gottesverhältnis, für unsere Einsicht und für unsere praktische Lebensführung. Trotz der hohen Temperaturen entspann sich eine lebhafte Diskussion, die uns bis hin zu Themen wie Kirchenentwicklung, Kreuzzügen und Inspiration der Schrift führten.

Mehr Informationen im Textblatt und auf der Seite der Offenen Bibelrunde.

Offene Bibelrunde, 28. Mai 2019

Der zweite Abend zum Thema Gottes Geist: Wie ist es, wenn Gott seinen Geist gibt? Nach einem kurzen Blick in das Alte Testament werden wir uns heute Abend vor allem die Pfingsterzählung des Evangelisten Lukas aus der Apostelgeschichte genauer ansehen. Dabei zeigt sich: die Gabe des Heiligen Geistes ist ganz und gar nichts Harmloses sondern fordert heraus zur Entscheidung für Gott.

Weitere Informationen auf dem Textblatt sowie auf der Übersichtsseite der Offenen Bibelrunde.

Offene Bibelrunde, 3. Mai 2019

„Der Herr ist und lebendig macht“: Mit dieser Charakterisierung des Heiligen Geistes im so genannten großen Glaubensbekenntnis begann unsere Auseinandersetzung mit dem neuen Thema Gottes Geist. Wo finden sich in der Bibel Spuren von seiner lebendig machenden Wirkung? Und ist der Geist, von dem – insbesondere im Alten Testament – die Rede ist, wirklich der Heilige Geist unseres Glaubens? – Die große Auferweckungsvision des Propheten Ezechiel (Ez 37, 1-14) bietet unterschiedliche Verstehensmöglichkeiten und war der Ausgangspunkt unserer Diskussionen im Rahmen der offenen Bibelrunde.

Mehr Informationen dazu im Textblatt sowie auf der Übersichtsseite der offenen Bibelrunde.

Offene Bibelrunde, 9. April 2019

Worauf läuft unsere Welt hinaus? Und was hat sich durch Christus überhaupt geändert in unserer Welt? – Fragen wie diese stellen uns die Texte, die wir am heutigen Abend betrachteten: aus dem zweiten Petrusbrief, vom Ende des Buches des Propheten Jesaja sowie aus der Offenbarung des Johannes. Sie alle sprechen davon, dass unsere Welt nicht von Dauer ist: am Ende stehen ein neuer Himmel und eine neue Erde, am Ende steht die offenbare Gemeinschaft mit Gott.

Weitere Informationen im Textblatt sowie auf der Überblicksseite der Offenen Bibelrunde.