Alle Beiträge von regina

FroBo live vom 26. Sonntag im Jahreskreis (27. 9. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Scheinheiliges Gequatsche – es scheint das größte Feindbild für Jesus zu sein. Im Evangelium heute räumt er es den „Ältesten und Hohepriestern“ heftig herunter. Da ist man versucht, sich lächelnd in die „erste Reihe fußfrei“ zurück zu ziehen und es zu genießen, wie es „DIE“ trifft – und all zu leicht drückt man sich dabei um die Frage, wo nicht vielleicht auch manch eigene Verhaltensweise hier gemeint ist.

Für damalige Ohren, wo „Zöllner und Prostituierte“ wohl die ärgste Form der Beschimpfung ist, muss es wohl besonders provokant gewesen sein: Diese kommen „eher ins Reich Gottes, als Ihr“!

Münzen wir das nicht all zu schnell auf „andere“ um – wo steigt Jesus denn uns aufgrund manch eigener Scheinheiligkeit hier sehr kräftig auf die Zehen?!

Heute ist auch „Sonntag der Völker“ (vormals: Ausländersonntag) – zugleich auch „Welttag der Migranten und Flüchtlinge“. Spannend, die Botschaft des heutigen Evangeliums in unsere Wirklichkeit herein uns sagen zu lassen, wo wir in einer bunten, durch Migration gekennzeichneter Welt leben – etwa jede/r 3. Wiener Katholik/in hat Migrationshintergrund. Anders, als unsere Wahrnehmung meist scheint, gehört Migration immer schon zur Wirklichkeit der Welt – insbesonders auch zur biblischen: Die meisten großen Gestalten der Heiligen Schrift sind zeitweise Flüchtlinge – ihr Leben ist durch Migration gekennzeichnet: Abraham, Jakob=Israel, Mose, Jesus usw. – zumeist „Wirtschaftsflüchtlinge“ par excellence.

Hier fragt uns das Evangelium heute, wie sehr unser Leben da von echt kreativem Miteinander geprägt ist – und wie sehr offiziell christliche Worte gesprochen werden, die aber der Wirklichkeit des eigenen Alltags nicht stand halten…

Was war…

Beim Pfarrgemeinderat am Donnerstag gab es eine Umbesetzung: Josef Lang (Wied) hat berufsbedingt sein Mandat im Juni zurück gelegt. Danke, lieber Josef, für Deinen bisherigen Dienst (und danke für Dein weiteres Engagement in unserer Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner, sowie im pfarrlichen VVR).

         Regina Robanser (bisher schon „bestelltes“ PGR-Mitglied) rückt als bisherige Ersatzkandidatin nach. Bei der nächsten Sitzung werden wir über die Vergabe einer neuen bestellten Mitgliedschaft beraten.

         Der Hauptpunkt war ein breites Nachdenken über unsere Sendung als Pfarrgemeinderat: Wir stehen (auch pfarrlich) in gewaltigen Veränderungsprozessen. Hier sind wir massiv gefragt, in Hinblick auf die nächsten 10-20 Jahre die richtigen Weichenstellungen vorzunehmen, gute Linien zu eröffnen, ein kreatives Miteinander der verschiedenen Pfarrgemeinden und anderen pastoralen Orten unserer Pfarre zu koordinieren – besonders aber auch Räume & Anknüpfungspunkte für jene zu eröffnen, die sich in unseren Pfarrgemeinde nicht (gut aufgehoben) finden. Die breite Ideensammlung werden wir im Pfarr-Leitungs-Team (PLT) ordnen, sie wird bei der Halbtags-Pfarr-Klausur am Sa, 17. 10. 2020 einfließen und die nächsten Arbeitsschritte bewegen.

         Mit von unserer PGR-Leiterin Susi Reichard initiiert haben über 20 PGR-Leiter/innen unserer Diözese einen kritischen Protestbrief zu einigen Aspekten der römischen „Instruktion zur pastoralen Umkehr der Pfarren“ geschrieben (Protest gegen die Zurücknahme gemeinsamer Verantwortung und Entscheidung) – unser PGR hat sich diesem Protestbrief angeschlossen (der am Freitag im Bischofsrat behandelt wurde und nun einige Gespräch mit der Diözesanleitung zur Folge hat).

Was kommt…

Am Sa, 26. 9. 2020 wird Georg Walpitscheker aus St. Elisabeth im Stephansdom zum Diakon geweiht (ebenso wie Paul Hösch, der 3 Jahre bei uns als Pastoralassistent gewirkt hat) – er wird dann in der Pfarrgemeinde St. Elisabeth Dienst tun (und dort am So, 27. 9. 2020, 9 Uhr in sein Amt eingeführt). Alles Nähere: Siehe unten (unter St. Elisabeth). Beten wir für beide!

So, 27. 9. 2020: Heute war unser Pfarrfest vorgesehen, das – coronabedingt – so nicht stattfinden kann. Statt dessen gibt es in unseren 4 Pfarrgemeinden die normale Gottesdienstordnung. Der jeweils tagesaktuelle Stand all unserer Gottesdienste (wie auch aller Veranstaltungen) findet sich übrigens immer auf unserer Homepage (http://Pfarre.zurFrohenBotschaft.at) rechts unten im Kalender („Termine“).

         Aber: Bei all unseren Sonntagsmessen (also auch bei den Sa-Vorabend-Messen) wird es einen eigenen Teil geben, wo wir unsere größere Pfarre zur Frohen Botschaft sehr bewusst in unser Beten nehmen!

         Und: Heute bitten zusätzlich zur normalen Mess-Kollekte beim Kirchenausgang um Eure Spenden für die Sammlung „Schwangere in Not“ (Muttertagssammlung), die im Frühjahr coronabedingt ausgefallen ist.

ANIMA-Seminar – Bildungsinitiative für Frauen: Wir werden trotz der schwierigen Umstände im Herbst ab Di, 29. 9. 2020 in der Pfarrgemeinde St. Florian wieder ein ANIMA-Seminar anbieten (diesmal – coronabedingt – ohne eigene Kinderbetreuung). Heuer ist unser Thema „Lachen – Quelle der Freude! – Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele“. Nähere Infos unter Muettervaeterrunde@zurFrohenBotschaft.at

Le+O-Sammelaktion Sa, 10. 10. 2020, 10-17 Uhr: Als Christ/in Gutes tun: Wer sich in einen SPAR-Markt stellt, und Kund/inn/en bittet, zusätzlich haltbare Lebensmittel für Menschen zu kaufen, die sich ihren Einkauf nicht mehr leisten können, der will Gutes tun. Als Christ/in ist man aber auch sichtbar und es gehört zu den wirklich schönen Dingen dieser Aktion, wie viele Menschen in den letzten Jahren erlebt haben.

         Die Aufgaben sind vielfältig: Kunden mit Flugzetteln auf die Sammlung aufmerksam machen und um Spenden ersuchen; die Spenden entgegennehmen und in Kisten geben; die Kisten mit einer Transport-Rodel zum nächsten Pfarrhaus; dort die Spenden sortieren und verpacken usw.

Orte: 4, Wiedner Hauptstraße 73 (Gourmet-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/t4ksx5dnw97tqhg3

4, Goldegggasse 25 (Gourmet-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/9me2nf7ay998yei9

4, Gußhausstraße 21 (Gourmet-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/223syd47kcz6aibq

5, Zentagasse 11–13 (Euro-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/nre3g36sv8ws9329

Wer mithelfen will: Wir brauchen etwa 20 Freiwillige pro Supermarkt und freuen uns über jede helfende Hand!

Infos und Anmeldung mittels Doodle-Listen (siehe oben) gleich zum jew. Standort, gerne aber auch bei Manfred Höfer (St. Elisabeth), Renate Eibler (St. Thekla), Martin Roland (St. Florian) und Clemens Gudenus (der mit den Freunden vom Club Delphin den Markt in der Gußhausstraße betreut).

          Eine Anmeldung zum Mittun ist auch mit einem eMail an LeO@zurFrohenBotschaft.at möglich.

Weiterführende Infos zur Le+O-Aktion gibt es auch unter: www.caritas-leo.at

IBAN der Le+O-Aktion der Caritas: AT16 3100 0004 0405 0050 (Betreff: Caritas Le+O)

Fr, 2. 10. 2020: Fest der Helligen Schutzengel – Patrozinium unserer Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner: Wir gratulieren herzlich zum „Namenstag“: Gott schütze Euch!

Weitere wichtige Informationen:

Die Covid-Regelungen in unserer Pfarre konnten wir im Wesentlichen seit Anfang September beibehalten – hier sind keine Neuerungen oder Verschärfungen nötig; Zusammenfassung HIER!

In Würde sterben – helfen statt töten: Dieser Tage gibt es in unserem Land eine breite Diskussion zur Legalisierung des „assistierten Suizids“. Bislang war der Grundsatz von Kardinal König, der Mensch solle „an der Hand und nicht durch die Hand“ eines anderen Menschen sterben, Grundkonsens in Österreich – da ist dzt. einiges in Bewegung.

         Dazu gibt’s die Initiative lebensende.at, wo man eine Petition zur Beibehaltung der dzt. Rechtslage unterschrieben werden kann.

Auktion für die Caritas St. Thekla: In Corona-Zeiten kommen auch mehr hilfsbedürftige Menschen in unsere Caritas-Sprechstunde. Damit wir sie weiterhin auch finanziell unterstützen können, planen wir am So, 25. 10. 2020 eine Auktion. Dabei wollen wir auch „Erlebnisse“ versteigern, z. B. eine geführte Wanderung, einen Krippenspaziergang in der Weihnachtszeit, „xxx /kocht für Sie“, … “

         Wenn Ihr etwas für diese Auktion zur Verfügung stellen möchtet, meldet Euch bitte bis Di, 6. 10. 2020 bei Fabio Zecha (Fabio.Zecha@zurFrohenBotschaft.at), im Pfarrcafé bzw. im Pfarrbüro – Standort St. Thekla (Tel: 01 / 505 50 60 / 30 bzw. eMail St.Thekla@zurFrohenBotschaft.at). Wir freuen uns schon auf Eure kreativen Einfälle!

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

2020_09_27 Fürbitten 26. So im Jahreskreis, Lj A

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Was war…

Seit April 2020 haben 35 „Konzerte vom Kirchentor“ bei uns statt gefunden: Professionelle (großteils) Wiedner Musiker/innen, die in Coronazeiten ihre Talente sinnvoll nutzen und einsetzen wollten. Danke an Nora Romanoff-Schwarzberg für die Initiative, die sich letzte Woche abgerundet hat.

Auf unserer St.-Elisabeth-Homepage (http://St.Elisabeth.zurFrohenBotschaft.at) gibt‘s jetzt Fotos samt Bericht von der Seelenmesse Hanna Schenk (mit unserem Bischof Schönborn) – HIER, sowie von der Tauferneuerungsfeier unserer im Endspurt befindlichen Erstkommunionsgruppe (samt Taufe von 5 Kindern) am 12. 9. 2020 (HIER)!

Beim Gemeindeausschuss (GA-Eli) am Dienstag wurde unsere Pfarr-Halbtags-Klausur vorbereitet, sowie unsere laufenden Corona-Maßnahmen in St. Elisabeth durchdacht. Der Diensteinsatz unseres zukünftigen Diakons Georg wurde besprochen, sowie die nächsten Veranstaltungen & Gottesdienste geplant.

Aktuell:

Am Sa, 26. 9. 2020, 15 Uhr wird Georg Walpitscheker aus unserer Pfarrgemeinde im Stephansdom von unserem Bischof zum Ständigen Diakon geweiht (Gesamt-Übersicht HIER) – weiterhin bitten wir um Euer Gebet für ihn.

          Die Weihe-Messe im Dom ist platzmäßig (auch dort gibt’s Corona-Regeln) sehr beschränkt: Ein Livestream des Gottesdienstes findet sich hier: https://www.erzdioezese-wien.at/diakonenweihedom2020 

          Am So, 27. 9. 2020, 9 Uhr feiern wir seine „Amtseinführung“ dann bei uns in St. Elisabeth – wo genügend Platz zum Mitfeiern sein wird…

         Seine Dienst-Schwerpunkte werden sein:

*) Mitwirken im Caritas-Bereich

*) Liturgische Einsätze: Taufen, Hochzeiten, Predigt (ca. alle 2 Monate), Gottesdienst-Leitung

*) Mitwirken in EK- & Firm-Vorbereitung

*) Mitglied & Mitarbeit im Gemeindeausschuss (GA-Eli)

         Georg hat ein Interview zu seiner Berufung uns seinem Dienst im letzten message4me gegeben – dort gibt’s einiges dazu nachzulesen (HIER – Seite 12).

         Was ist eigentlich grundsätzlich ein Diakon? Viele Infos dazu auf der Seite des Wiener Diakonen-Instituts HIER!

Was kommt:

Fr, 25. – So, 27. 9. 2020 sind unsere Firmkandidat/inn/en (Firmung Sa, 10. 10. 2020, 10 Uhr) auf Firm-Wochenende. Beten wir für sie!

Am Sa, 26. 9. 2020: Vormittags sind um 10 und 12 Uhr die Erstkommunions-Gottesdienstes des Theresianum bei uns zu Gast.   

                        15 Uhr wird Georg Walpitscheker aus unserer Pfarrgemeinde im Stephansdom zum Ständigen Diakon geweiht werden – siehe oben!

So, 27. 9. 2020, 26. Sonntag im Jahreskreis: gewohnte Mess-Ordnung: 18 – 9 – 11 Uhr (9 Uhr: Amtseinführung Diakon Georg – siehe oben)

Bei allen Sonntagsmessen werden wir (als Ersatz für das heute entfallende Pfarrfest) unsere gemeinsame Pfarre zur Frohen Botschaft besonders ins Gebet nehmen).

Die normale Mess-Kollekte beim Ausgang wird diesen Sonntag unserem Barrierefreien Zugang gewidmet.

         12:15 Uhr: Tauffeier Karla Maria

Fr, 2. 10. 2020, 18 Uhr Abendmesse; anschl.: Eucharistische Anbetung bis 19 Uhr

Sa, 3. 10. 2020 entfällt die Eucharistische Anbetung (à wird auf Fr, 2. 10. abends verlegt).

18 Uhr Sonntag-Vorabendmesse

So, 4. 10. 2020, 27. Sonntag im Jahreskreis

         9 + 11 Uhr: Erstkommunionsfeiern (corona-bedingt auf 2 Gottesdienste aufgeteilt) – wenn möglich bitten wir, aus Platzgründen auf andere Gottesdienste „auszuweichen“ (18 Uhr Vorabend, VM-Gottesdienste in unseren andere Pfarrgemeinden).

         16 Uhr: Tauffeier Elisabeth Marie

Aufruf zur Mithilfe bei der Le+O-Sammlung:

Am Sa, 10. 10. 2020 führen wir eine große Lebensmittelsammlung für Le+O beim SPAR-Markt Ecke Argentinierstraße/Goldegg-Gasse durch (Details: siehe oben). Für diese Aktion suchen wir noch Freiwillige, die uns eine gewisse Zeit an diesem Tag 9-17 Uhr mit unterschiedlichen Hilfsdiensten unterstützen (z.B. 2-4 Stunden): Kunden des SPAR-Marktes mit Flugzetteln auf die Sammlung aufmerksam machen und um Spenden ersuchen; die Spenden entgegennehmen und in Kisten geben; die Kisten mit einer Transport-Rodel zum Pfarrsaal führen; oder im Pfarrsaal die Spenden sortieren und verpacken.

Wer mithelfen möchte: Siehe oben!

St. Florian:

Was war…

10 Segnungen gab es letzte Woche beim „Fest der Treue“ (primär für halb-/runde Ehepaare): Schön, Treue, Miteinander und Segen feiern zu können…

Am Mittwoch wurde unsere Vater-Unser-Wand (Einfahrt), die die Kinder unserer Bibelstunden St. Florian gestaltet haben, im Rahmen unserer 18:30-Uhr-Messe präsentiert und gesegnet – Ausklang bei Agape. Dann ging’s zum Gemeindeausschuss (GA-Flo). Dort wurde die Corona-Situation in unserer Pfarrgemeinde durchdacht – Hauptschwerpunkt: Wer fehlt uns (weil z. B. coronabedingt dzt. nicht im Gottesdienste) und wie gehen wir diesen Menschen nach?! Und es gab einen intensiven Blick auf unsere nächsten Veranstaltungen.

Aktuell:

Beim Kirchenausgang liegt die Monatsinformation für Oktober auf – online HIER!

Was kommt:

Sa, 26. 9. 2020, 10 Uhr: Erstkommunionsfeier der Kinder aus St. Florian & St. Thekla (heuer war die Vorbereitung wieder dort) in unserer Kirche

         11:45 Uhr: Taufe Gregor  (aus St. Elisabeth)

So, 27. 9. 2020, 26. Sonntag im Jahreskreis: gewohnte Mess-Ordnung: 9:30 + 19 Uhr

Bei der Messe werden wir (als Ersatz für das heute entfallende Pfarrfest) unsere gemeinsame Pfarre zur Frohen Botschaft besonders ins Gebet nehmen).

Di, 29. 9. 2020:  Heute hat unser früherer Pfarrer P. Albin  Geburtstag: Gottes Segen!

So, 4. 10. 2020, 27. Sonntag im Jahreskreis: 9:30 Uhr: Gemeindemesse mit Erstkommunion der Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner (da wir corona-bedingt mehr Platz zur Verfügung stellen können). Willkommen an unsere Gäste aus unserer gemeinsamen Pfarre!

Blick voraus: Sa, 10. 10. 2020, 16 Uhr: Firmung in unserer Kirche

St. Thekla:

Was war…

Vergangenen Samstag, 19. 9. 2020 hatte unser Gemeindeausschuss (GA-Thek) einen Klausurtag: Am Vormittag haben wir uns wieder mit der Suche nach „neuen“ Ehrenamtlichen beschäftigt. Unter Anleitung von PAss. Christian Kneisz haben wir zuerst in Teamarbeit Aufrufe zu konkreten Aufgaben fürs Wochenblatt und/oder für den FroBo live erstellt und dann zu zweit Erstkontaktgespräche geübt – immer mit Feedback der Gruppe. Am Nachmittag haben wir geschaut, was wir von unserer Pfarrvision schon umgesetzt haben. Danach haben wir viele Ideen für die einzelnen Themenbereiche gesammelt und diskutiert – für die Coronazeit und für die Zeit danach. Es war ein sehr fruchtbarer Tag!

Was kommt:

Sa, 26. 9. 2020: 10 Uhr: Erstkommunion der Pfarrgemeinden St. Thekla und St. Florian coronabedingt in St. Florian

         Dagmar Merbaul (die mit Babsi Niederle-Biba die EK verantwortet) schreibt: Im Frühjahr konnten wir nicht feiern, aber jetzt ist es soweit: 18 Kinder der Pfarrgemeinden St. Thekla und St. Florian empfangen jetzt zum ersten Mal das Heilige Brot. Wegen der Corona-Pandemie feiern wir diesmal in St. Florian, wo mehr Platz ist, und ausnahmsweise an einem Samstag. Während der Vorbereitungswochen hat uns diesmal das Symbol des Fisches begleitet, das eines der ältesten christlichen Zeichen und eine Kurzform eines Glaubens- und Taufbekenntnisses ist. Wir beten, dass unsere Erstkommunionkinder in der Gemeinschaft mit Jesus und untereinander wachsen.

         Die Namen der Erstkommunionkinder: Frida, Chinedu, Nora, Ida, Emma, Jan, Elias, Jonas, Mario, Theo, Paul, Leo, Nicola, Nadalina, Suzanna, Rosalie, Corina und Wenzel

         15 Uhr: Taufe Clara Johanna

         18:30 Uhr: Sonntag-Vorabendmesse mit dem Tischlerchor

So, 27. 9. 2020: Das geplante, gemeinsame Pfarrfest ist abgesagt; daher normale Mess-Ordnung: 18:30, 8, 9:30, 11, 18:30 Uhr

         Bei all diesen Sonntagsmessen werden wir (als Ersatz für das heute entfallende Pfarrfest) unsere gemeinsame Pfarre zur Frohen Botschaft besonders ins Gebet nehmen).

         Heute hat André-Raymond Geburtstag – Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Do, 1. 10. 2020, 6:30 Uhr: Morgenlob (Frühwortgottesdienst)

So, 4. 10. 2020, 27. Sonntag im Jahreskreis:

Das für 9:30 Uhr geplante Erntedankfest mit der Piaristen-VS findet coronabedingt nicht statt.

Nach der Messe um 9:30 Uhr: Erste Ministranten-Stunde mit Fabio Zecha. Treffpunkt: Sakristei

Auktion für die Pfarrgemeinde-Caritas St. Thekla: siehe oben!

Wieden-Paulaner:

Was war…

Am vergangenen Sonntag und am Dienstag waren in der Paulaner-Gemeinde die Taufvorbereitungen der Erwachsenen. Diese findet kommende Woche am So + Di + Mi ihre Fortsetzung.

Am Mittwoch war die Sitzung des Gemeinde-Leitungs-Teams, in welcher die nächste Gemeindeausschuss-Sitzung vorbereitet wurde. Es galt, die Corona-Situation auf unsere Pfarrgemeinde durchzudenken,

Was kommt:

Sa, 26. 9. 2020 10-14 Uhr und So, 27. 9. 2020, 10:30-14 Uhr: Pfarr-Flohmarkt vor unserer Paulanerkirche (entfällt bzw. verzögerter Beginn bei Regen)

So, 27. 9. 2020, 26. Sonntag im Jahreskreis:

         Das geplante, gemeinsame Pfarrfest ist abgesagt; daher normale Mess-Ordnung: 18:30 – 9:30 – 18:30 Uhr

         Bei all diesen Sonntagsmessen werden wir (als Ersatz für das heute entfallende Pfarrfest) unsere gemeinsame Pfarre zur Frohen Botschaft besonders ins Gebet nehmen).

Mi, 30. 9. 2020, 19 Uhr: Konzert  des Ensembles „Orthodoxie“ mit dem Titel „Cherubikon“: Hymnen und Gesänge aus dem reichen Schatz der Orthodoxen Liturgie – in unserer Paulanerkirche.

Fr, 2. 10. 2020: Fest der Hl. Schutzengel – Patrozinium (Namenstag) unserer Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner

Sa, 3. 10. 2020, 9-12 Uhr: letzte Vorbereitungsstunde der ersten Gruppe der Erstkommunionkinder in unserer Pfarrgemeinde, mit Beichte und Probe.

So, 4. 10. 2020 – 27. Sonntag im Jahreskreis

         normale Mess-Ordnung: 18:30 – 9:30 – 18:30 Uhr;

         9:30 Uhr Festmesse mit Kaplan David zum „Patrozinium“ (Namenstag unserer Kirche);

         Pfarrvikar Boris feiert zeitgleich mit unseren Kindern die Erstkommunion in St. Florian – wo eine größere Kirche große Mitfeier-Möglichkeiten eröffnet.

andere Kirchen / Gemeinden / Rektorate:

Kirche der Klarissen Gartengasse: Fr, 2. 10. 2020, Schutzengelfest: Messe um 7 Uhr

         So, 4. 10. 2020, Hochfest des Hl. Franziskus: Messe um 9 Uhr

Ich wünsche Euch gute Tage – wenn wir auch diesmal kein Pfarrfest (für So, 27. 9. 2020 geplant) feiern können: Wir gehören im Geiste Jesu als „Pfarre zur Frohen Botschaft“ zusammen – Dank sei Gott!

Euer

Pfarrer Gerald

Und: Schluss mit lustig: Stimmt es, dass Jesus Italiener war! Drei Gründe sprechen dafür.

Erstens zieht nur ein Italiener erst mit dreißig von zuhause aus.

Zweitens glaubt nur eine italienische Mamma, dass ihr Sohn ein Herrgott ist.

Und drittens glaubt nur ein Italiener, dass seine Mamma noch Jungfrau ist.

(aus: Markus Hofer, GLAUBEN und das Leben GENIESSEN, Seite 47; zu bestellen unter: www.dioezese-linz.at/bibelshop/glauben-und-das-leben-geniessen)

FroBo live vom 25. Sonntag im Jahreskreis (20. 9. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Dieser Tage sitzen in Österreich Wirtschaftskammer und Gewerkschaft zusammen – es geht um Regelungen für Homeoffice etc. Spannend wäre ihre Reaktion zu erleben, wenn sich das heutige Sonntagsevangelium als Entwurf unter ihren Papieren fände… 😊

Etwas ist klar: Der Gutsbesitzer ist mit seiner Besoldungsliste hoch unfair: Alle bekommen den selben Lohn (1.800 Jahre vor der Geburt Karl Marx‘ 😊) – jene, die den ganzen Tag schuften und auch jene, die gerade einmal eine Stunde gehackelt haben.

Es ist ein völlig anderer Blick Gottes dahinter: Das Reich Gottes nicht als streng-gerechte Auszahlung von erworbenen Rechtsansprüchen, sondern eine Wirklichkeit, wo alle das bekommen, was sie für ein würdevolles Leben brauchen (ein Denár kann eine Familie einen Tag lang nicht überreich, aber ordentlich ernähren).

Da können wir noch viel lernen: Vom Blick Gottes, seinem „Erbarmen“, das jeden Menschen (auch die Sandlerin vor der Türe, den Flüchtling, den psychisch geschädigten Arbeitskollegen, wie auch die lästige Kundin) achtet und ernst nimmt, liebt – und ihr/ihm Lebensrecht in Würde zuspricht…

Herausfordernd ist’s dann, dass der Herr uns auffordert, das Unsre zu tun, dass all diese zu einem würdevollen Leben gelangen (unabhängig von den Kategorien Leistung, verdienen, Schuld oder Gerechtigkeit)…

Was war…

Vergangenen So, 13. 9. 2020 war das Dankfest & Verabschiedung Msgr. Franz Wilfinger gemeinsam mit seiner Haushälterin Susanne Kopeszki – nach  4 ½ Jahrzehnten Dienstes als Pfarrer (und zuletzt Pfarrvikar) bei uns (früher Pfarre, zuletzt Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner). Trotz Corona-Auflagen war es ein gutes miteinander Abrunden einer langen Zeit und eines kostbaren Dienstes bei uns – und wir wünschen Franz Wilfinger, sowie Susanne Kopeszki für ihren neuen Lebensabschnitt Gottes Segen! Bericht & Fotos HIER!

Die Extra-Kollekte um Spende für die Erhaltung der Hl. Stätten im Heiligen Land ebenso letzten Sonntag erbrachte:

         €   62,50- St. Elisabeth

         €   65,00- St. Florian

         € 183,70- St. Thekla

         à Wir konnten € 311,20- überweisen!

Vergangenen Mi, 16. 9. 2020 wurde das ökumenische Projekt Klima-Kollekte von 2 Bischöfen und anderen in einer Presse-Konferenz der Öffentlichkeit vorgestellt – in unserem Pfarrsaal St. Thekla. 

Beim Vermögens-Verwaltungs-Rat (VVR) am Do, 17. 9. 2020 wurde:

*) … eine Übersicht von „Grund-Beschlüssen“ (VVR-GB) beschlossen – beim nächsten VVR im November soll sie als Grundordnung in Kraft gesetzt werden.

*) Verschiedene Bauprojekte wurden weiter besprochen/begleitet – notwendige Etappenbeschlüsse gefasst:

-) Kanal-Sanierung unter der St-Florian-Einfahrt, ebenso in St. Elisabeth

-) Sanierung Dienstwohnung (laufend) sowie Gastleitungen (2021) im Pfarrhaus Wieden-Paulaner

-) Außenmauer-Sanierungen an der Paulanerkirche

-) Sanierung Nebenmauer Kindergarten St. Florian

          … u. a. m.

*) Verträge bearbeitet:

-) Jener mit dem Piaristen-Orden ad St. Thekla scheint (nach über 5 Jahren) in die „Endgerade“ zu kommen;

-) ein Grundvertrag mit der Petrus-Bruderschaft (a.o.-Ritus) ad Nutzung Kirche & Pfarrhaus Wieden-Paulaner wurde fertig gemacht.

-) Der Vertrag mit Elternverein Volksschule St. Elisabeth wurde für dieses Jahr verlängert (tägliches Mittagesse im Pfarrsaal)

Covid-Situation & -Maßnahmen in unserer Pfarre

Die Erkrankungszahlen steigen, eine Pressekonferenz folgt der nächsten, Diskussionen und Ampel, MN-Schutz oder Beschränkungen nehmen kein Ende – und auch die steigende Verunsicherung. Ein paar Klarstellungen:

1) Wir haben vor 2 Wochen unsere Regelungen getroffen – auch durch die Regelungen der Regierung vom Donnerstag und unserer Diözese sind bei uns keine weiteren Verschärfungen/Änderungen nötig! Wir haben rechtzeitig die richtigen Maßnahmen gesetzt (statt wöchentlich neue „Vorschriften“)!

2) Zur Deeskalierung:

-) Wir sind als Religionsgemeinschaft nicht 1:1 den staatlichen Vorgaben unterstellt – wir gestalten als Kirche die Vorgaben für unseren Bereich eigenständig. Die staatlichen Regelungen wurden meiner Meinung nach kirchlich sehr gut überdacht und im Wesentlichen (aus freien Stücken) für kirchliche Bereiche umgesetzt. Daher: Bitte nicht durch jede neue staatliche Maßnahme, Pressekonferenz und Neuregelung verunsichern lassen!

-) Hören wir (im Unterschied zu öffentlichen Stellen) bitte auf davon zu reden, dass wir „soziale Kontakte reduzieren“ wollen. NEIN! Wir werden weiterhin soziale Kontakte verstärken (da sind wir als Christ/inn/en ganz intensiv gefragt!) und einzig physische Kontakte zwischenzeitlich reduzieren!

-) Wir liegen mit unseren Maßnahmen gut (weit überdurchschnittlich im Verhältnis zu div. anderen Situationen / Organisationen / Umständen) – und natürlich: Jederzeit kann auch bei uns „etwas passieren“ (ohne, dass jemand „schuldig“ ist). Aber: Wir haben als Christ/inn/en einen größeren Horizont und wissen nicht erst jetzt, dass wir eben genau nicht alles selbst in der Hand haben – dafür aber wissen wir, dass wir Einen haben, der letztlich alles in Seinen Händen hält!

Konkreteres – zur Klarheit:

3) Gottesdienste:

Weiterhin gelten unsere vor 2 Wochen deklarierten Maßnahmen – vor allem:

-) Mund-Nasen-Schutz für alle (!) durchgängig in Kirche und Gottesdiensten (Ausnahme: Hauptzelebrant mit Abstand von Menschen – d. h. nicht bei Kommunionspendung; konkrete Dienste: Lektor/in beim Lesen, Kantor/in beim Vorsingen, …)

-) immer 1-Meter-Abstand (außer gem. Haushalt; außer kurze Unterbrechung wegen Liturgischer Vollzüge wie z. B. Kommunionspendung, …)

-) Hand-Desinfektion für alle beim Kircheneingang und ausnahmslos vor konkreten, liturgischen Handlungen (Lektor/inn/en-Dienst, Kommunionspendung etc.)

-) gemeinsames Singen wird reduziert

-) zentral wichtig: zwischen Gottesdiensten (und ggf. währenddessen): intensives Lüften und Desinfizieren

-) bei großen Gottesdiensten (= über 200 Mitfeiernde, aber auch bei Hochzeiten, Taufen, Firmungen etc.):

*) Kontakt-Daten-Erfassung – wir bieten es bei allen erwähnten Anlässen an (allerdings ist niemand verpflichtet, dies auszufüllen – auch ohne Angabe der Daten kann jede/r mitfeiern).

*) Die erhobenen Zetteln werden verschlossen, 28 Tage aufbewahrt und (außer bei behördlicher Anweisung) 28 Tage nach der Veranstaltung ungeöffnet geschreddert.

*) Ein/e eigene/r Covid-Beauftragte/r pro Veranstaltung sorgt dafür, dass alles gut von Statten geht – d. h.: Alle Mitfeiernden möglichst gefahrlos mit dabei sein können!

4) Treffen / Sitzungen / Feste / Veranstaltungen:

Klare Linie: Sie sollen stattfinden – soweit es der Hausverstand sinnvoll zulässt. Dazu:

-) Bei allen Treffen/Sitzungen: in den Räumen ist Mund-Nasen-Maske durchgängig verpflichtend – am Sitzplatz kann sie abgenommen werden (soweit 1 Meter Abstand möglich ist)

-) zumindest alle 30 min: 5-10 min lüften!

-) Desinfektion beim Eingang

-) Agapen / Essen: Alles wird möglichst so geregelt, dass keine (gefährliche) Berührung stattfindet:

                *) Bei großen Agapen / Pfarrcafé / Festen:

                               #) Service-Leute haben MN-Schutz und Handschuhe

                               #) Service & Bedienung & Portioniertes statt Selbstbedienung

                *) Sonst: Hausverstand walten lassen.

5) Sonstiges

Büro-/Sprechstunden-Bereich: Zu den Öffnungszeiten wird Mund-Nasenschutz getragen – darüber hinaus regelmäßig gelüftet, desinfiziert, …

In fast allen Bereichen wurden für Kirche & Räume mittlerweile eine „Höchstzahl“ festgelegt und an den Eingangstüren angeschlagen – bitte achtet sehr deutlich darauf (zu Eurem eigenen Nutzen).

Soweit möglich (unbeschadet von Öffnungszeiten etc.) verlegen wir möglichst auf „Homeoffice“.

Das Schöne: Wir haben in den letzten Monaten so Vieles so toll schon geschafft – und vielmehr noch: Wir sind nicht allein: Da gibt’s Einen, der massiv größer ist. Und: Wir haben tragenden Halt in gemeinsamer Pfarre, sinnvoll wirkender Diözesanleitung – und Einem, der noch über allem d‘rübersteht!

In diesem Sinn dürfen wir bei allen Herausforderungen hoffnungs- & vertrauensvoll in die Zukunft gehen.

Weitere wichtige Informationen:

Unsere Pfarrzeitung message4me (online HIER; liegt in unseren 4 Kirchen auf) wurde diese Woche an alle Haushalte im Pfarrgebiet ausgeteilt. Wenn dies irgendwo nicht funktioniert hat: Bitte umgehend Meldung mit Namen, Adresse, Türnummer bei message4me@zurFrohenBotschaft.at. Am Montag wird kontrolliert und nach Möglichkeit nachverteilt.

In Wien läuft die Initiative „Platz für Wien“, wo sich einige aus unserer Pfarre aktiv engagieren – auch unser diözesanes Umweltbüro unterstützt diese Initiative.

Worum geht es bei diesem partei-unabhängigen Begehren:

„Willst auch du mehr Platz zum gemütlichen Gehen, sicheren Radfahren, schattigen Verweilen und gefahrlosen Spielen? Dann unterzeichne hier die Forderungen von Platz für Wien z. B. unter https://platzfuer.wien
Eine Gruppe engagierter Bürger/innen (ohne Parteizugehörigkeit) hat mit Expert/inn/en einen Maßnahmenkatalog entwickelt, der CO2-Emissionen eindämmt und den Fuß- und Radverkehr sicher für alle gestaltet. Andere Städte zeigen, wie das geht: Berlin hat ein klimafreundliches Mobilitätsgesetz mit 50 Millionen Euro Jahresbudget. Die Pariser Bürgermeisterin verspricht, alle Straßen fuß- und radfreundlich zu machen und dafür 60.000 Straßenparkplätze zu entfernen. Stellen wir auch für Wien die Zeichen auf umweltfreundliche Mobilität und Sicherheit! Dafür braucht es Platz:
•    Platz für komfortables Gehen und angenehmes Verweilen
•    Platz für sichere Schulwege und attraktives Radfahren
•    Platz für schattenspendende Bäume und funktionelle Multimodalität
•    Platz für alle Wiener/innen“

Wir haben diese Initiative in unserem Pfarr-Leitungs-Team (18. 6. 2020) besprochen – als Pfarre wollen wir dies offiziell unterstützen (hoffend, dass diese Ideen breit, ggf. auch kontroversiell diskutiert werden) und legen dafür auch in unseren Kirchen die Unterschriftslisten auf (vgl. Anhang – gerne zum Weiterverwenden – Extrasammeln).

Doch der einfachste Weg ist die Online-Unterschrift unter https://platzfuer.wien

2020_09_Petition Platz für Wien – Unterschriftsliste

Clara Schuhmann (HIER), Religionslehrerein in unserer Volksschule Waltergasse, hat dieser Tage zusätzlich im Rahmen der diözesanen „Jungen Kirche“ (diözesane Stelle für alle Kinder- & Jugendbereiche) für 2 Jahre einen Dienst begonnen: Als Projektmitarbeiterin in 3 Bereichen – einer davon ist Kinder- & Jugendarbeit in unserer Pfarre zur Frohen Botschaft. Ihre Aufgabe ist’s, in diesen Bereichen (also auch bei uns in unserer Pfarre) Projekten beim Start zu helfen, damit einerseits in innovativer Zusammenarbeit Schul- & Pfarrpastoral, sowie andererseits in pfarrlicher Kinder-/Jugendarbeit manches neu auf den Weg gebracht wird, manches vielleicht auch optimiert/vereinfacht/verheutigt werden kann.

Also: z. B. nicht EK-Stunden halten, sondern neue EK-Projekte entwickeln (aus denen sie sich spätestens nach 2 Jahren zurück zieht – und es eigenständig dann läuft) usw. – und: Sie sitzt für viele Neu-Initiativen „an der Quelle“…

Willkommen bei uns – und wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit, sodass manches bei uns neu entwickelt werden bzw. aufblühen kann…

Kontaktdaten: eMail: c.schumann@edw.or.at; Tel: 0676 / 60 90 944

Gastfreundschaft in Corona-Zeiten: Schön, dass es eine völlige Selbstverständlichkeit geworden ist – in Krisen(Corona-)Zeiten halten wir auch als Pfarrgemeinden zusammen und stecken im Interesse des größeren Miteinanders auch selbst manchmal zurück. Wir haben 2 große (St. Elisabeth & St. Florian) und 2 kleinere (St. Thekla & Paulanerkirche) Kirchengebäude – letztere sind für größer angelegte Spezialfeiern (mit vielen Mitfeiernden) zu klein.

Daher halten wir auch im Bezug auf Kirchengebäude und Sonntags-Vormittag-Gestaltung zusammen:

St. Thekla: Firmung am So, 20. 9. 2020, 11 Uhr in St. Elisabeth

         Erstkommunion am Sa, 26. 9. 2020 um 10 Uhr in St. Florian

Wieden-Paulaner: Erstkommunion voraussichtlich geteilt auf Sa, 3. 10. 2020 in St. Elisabeth & So, 4. 10. 2020 in St. Florian.

Und in ähnliche Linie gehört auch die heuer auf 2 Messen aufgeteilte EK St. Elisabeth: So, 4. 10. 2020, 9 und 11 Uhr.

Danke an alle Feier-Verantwortlichen der gestaltenden Gemeinden für alle Zusatzmühen, sowie für alle gastgebenden Gemeinden für allen „technischen Hintergrund“, sowie Flexibilität.

Bitte an alle gastgebenden Gemeinden: Bitte weicht aus Kapazitäts-Gründen (pastoral dreht’s mir „den Magen um“, das schreiben zu müssen – aber Corona macht’s nötig) eher in andere Gottesdienste aus – oder nehmt die Chance wahr, einmal in die „andere Pfarrgemeinde“ (dort, von der gerade „ausgewichen“ wird) zu gehen – und feiert einmal dort mit…

… wir halten zusammen – danke an alle!

Kommenden Sa, 26. 9. 2020 wird Georg Walpitscheker aus St. Elisabeth im Stephansdom zum Diakon geweiht (ebenso wie Paul Hösch, der 3 Jahre bei uns als Pastoralassistent gewirkt hat) – er wird dann in der Pfarrgemeinde St. Elisabeth wirken. Alles Nähere: Siehe unten (unter St. Elisabeth). Beten wir für beide!

Was kommt…

So, 20. 9. 2020, 9.30 Uhr wird die Messe in St. Florian als „Fest der Treue“ für alle (runden & halbrunden) Ehejubilar/inn/en (sowie auch andere, interessierte Paare) gestaltet: Sonntagsmesse mit anschließender Einladung zur Paarsegnung – herzlich willkommen.

Mi, 23. 9. 2020 feiert unsere Pfarrgemeinde St. Thekla ihren Namenstag („Patrozinium“): Wir gratulieren herzlich – im Blick auf eine starke Frau (Hl. Thekla) als Namensgeberin, von der wir (wie auch überhaupt unserer Kirche) heute viel lernen können…

Do, 24. 9. 2020, 19:15 Uhr: Pfarrgemeinderats-Sitzung (PGR) im Pfarrsaal St. Elisabeth

Fr, 25. 9. 2020, 19:30 Uhr: „Engelsfest: Segen für dich“ in St. Elisabeth: Der Titel ist nicht „überwältigend“ – und doch fällt uns derzeit kein besserer ein… – doch: Der Inhalt ist wichtig und gut; herzliche Einladung, das sorgende Mitgehen Gottes im Bild der Engel zu feiern & sich persönlich seinen Segen in die je eigenen Lebenssituationen & -Anliegen zusagen zu lassen: Gemeinsames Gebet, durchatmen & feiern… – und das dieser Tage, wo im Liturgischen Kalender einige „Engels-Gedenktage“ stehen: Hl. Schutzengel, Erzengel etc.

         Wir feiern eine stimmungsvolle Wort-Gottes-Feier – deren Höhepunkt die persönliche Segenszusage (Einzelsegnung) an jede/n (die/der das will) persönlich ist. Kommt, feiert mit uns…

So, 27. 9. 2020: An sich wäre heute unser Pfarrfest vorgesehen – das wir coronabedingt so nicht in dieser Form feiern wollen (es gibt dafür in allen Sonntagsmessen dazu ein „Pfarr-Gedenken“). Es gilt daher in unseren 4 Pfarrgemeinden die normale Sonntags-Gottesdienst-Ordnung.

ANIMA-Seminar – Bildungsinitiative für Frauen: Wir werden trotz der schwierigen Umstände im Herbst ab Di, 29. 9. 2020 in der Pfarrgemeinde St. Florian wieder ein ANIMA-Seminar anbieten (diesmal – coronabedingt – ohne eigene Kinderbetreuung). Heuer ist unser Thema „Lachen – Quelle der Freude! – Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele“. Nähere Infos in der Beilage – oder unter Muettervaeterrunde@zurFrohenBotschaft.at

Le+O-Sammelaktion Sa, 10. 10. 2020, 10-17 Uhr: Als Christ/in Gutes tun: Wer sich in einen SPAR-Markt stellt, und Kund/inn/en bittet, zusätzlich haltbare Lebensmittel für Menschen zu kaufen, die sich ihren Einkauf nicht mehr leisten können, der will Gutes tun. Als Christ/in ist man aber auch sichtbar und es gehört zu den wirklich schönen Dingen dieser Aktion, wie viele Menschen in den letzten Jahren erlebt haben.

         Die Aufgaben sind vielfältig: Kunden mit Flugzetteln auf die Sammlung aufmerksam machen und um Spenden ersuchen; die Spenden entgegennehmen und in Kisten geben; die Kisten mit einer Transport-Rodel zum nächsten Pfarrhaus; dort die Spenden sortieren und verpacken usw.

Orte: 4, Wiedner Hauptstraße 73 (Gourmet-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/t4ksx5dnw97tqhg3

4, Goldegggasse 25 (Gourmet-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/9me2nf7ay998yei9

4, Gußhausstraße 21 (Gourmet-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/223syd47kcz6aibq

5, Zentagasse 11–13 (Euro-Spar) à Anmeldung: https://doodle.com/poll/nre3g36sv8ws9329

Wer mithelfen will: Wir brauchen etwa 20 Freiwillige pro Supermarkt und freuen uns über jede helfende Hand!

Infos und Anmeldung mittels Doodle-Listen (siehe oben) gleich zum jew. Standort, gerne aber auch bei Manfred Höfer (St. Elisabeth), Renate Eibler (St. Thekla), Martin Roland (St. Florian) und Clemens Gudenus (der mit den Freunden vom Club Delphin den Markt in der Gußhausstraße betreut).

          Eine Anmeldung zum Mittun ist auch mit einem eMail an LeO@zurFrohenBotschaft.at möglich.

Weiterführende Infos zur Le+O-Aktion gibt es auch unter: www.caritas-leo.at

IBAN der Le+O-Aktion der Caritas: AT16 3100 0004 0405 0050 (Betreff: Caritas Le+O)

Leider – coronabedingt sinnvoll  2 Absagen:

         *) Die LimA-Trainingsgruppe (LimA = Lebensqualität im Alter; geplanter Beginn wäre  Ende September gewesen) wird auf später verschoben!

         *) Das für Fr, 2. 10. 2020 im Hof des Hartmannklosters geplante Franziskusgebet entfällt.

Hier die Fürbitten für diesen Sonntag:

2020_09_20 Fürbitten 25. So im Jahreskreis, Lj A

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Was war…

Vergangenen Sonntag ist Emil Engelhart verstorben – gut begleitet von seiner Gattin, seiner Familie – und mit Versehgang von Pfarrer Gerald. Sein Begräbnis wird am Di, 22. 9. 2020 im Familienkreis am Hernalser Friedhof sein. Die Seelenmesse feiern wir am Fr, 25. 9. 2020, 17 (!) Uhr in unserer St.-Elisabeth-Kirche.

Am Mo + Di waren 2 Erstkommunions-Elternabende (für zu Ende gehende Vorbereitung = EK 4. 10. 2020, 9 + 11 Uhr; sowie für die neu beginnende Gruppe für die EK 2021). Interessierte an der neuen Erstkommunionsvorbereitung für 2021 finden alle Informationen HIER!

Am Mi, 16. 9. 2020 war die Seelenmesse in St. Elisabeth für unsere jahrzehntelang breit in unserer Pfarre engagierte Hanna Schenk (ihren heutigen 85. Geburtstag feiert sie schon im ewigen Himmelreich). Toll war die große Anteilnahme, die fröhlich-dankbare Stimmung bei Gottesdienste und die (bis weit in den Abend dauernde) Agape am St.-Elisabeth-Platz, die vorbildliche Umsetzung aller Corona-Sicherheitsmaßnahmen, die aufbauenden Worte unseres Bischofs, Kardinal Schönborn (der den Gottesdienst leitete) usw. Schön, jetzt eine weitere Fürsprecherin unserer Pfarrgemeinde beim Lieben Gott zu haben…

Aktivitäten Caritas-St.Elisabeth – Aufruf zur Mithilfe:

         *) Lebensmittel-Sammlung Le+O – siehe oben!

         *) Suche von Freiwilligen:

-) Eine Frau in der Waltergasse sucht eine Person, die 1x in der Woche ca. 2 Stunden ihre Wohnung putzen kann

-) Ein Mann in der Belvederegasse sucht eine Person, die ihm täglich den Rücken eincremen kann

Wer sich da etwas vorstellen kann, bitte entweder bei Manfred Höfer (Manfred.Hoefer@zurFrohenBotschaft.at) oder im Pfarrbüro melden.

Was kommt:

Sa, 19. 9. 2020, 11 Uhr: Taufe Maximilian

10-16 Uhr: Pfarr- und Innenhof-Flohmarkt vor unserem Pfarrhaus und im Hof

So, 20. 9. 2020 – 25. Sonntag im Jahreskreis

         18 Uhr (Vorabend) + 9 Uhr: normale Gemeinde-Messen

         11 Uhr: Die Firmung St. Thekla wird aus Kapazitätsgründen in unsere, weit größere Kirche verlegt (damit auch alle Angehörigen mitfeiern können) – Gastfreundschaft in Corona-Notzeiten. Wenn möglich bitten wir, 11-Uhr-Mitfeiernde eher in andere Gottesdienste auszuweichen – z. B. Sa-18 Uhr oder So 9 Uhr – oder aber in unsere anderen Kirchen, wie z. B. 11 Uhr St. Thekla (gemeinsam mit Kaplan Albert).

         17 Uhr: Musik vom Kirchentor: „Wie(d)ner Musikerinnen spielen Musik von Mozart und Beethoven“ (Änderungen bis zur letzten Minute aber immer möglich).

Der Schulgottesdienst der Volksschule St. Elisabeth wurde von der Direktion coronabedingt abgesagt. Dafür besucht Pfarrer Gerald die einzelnen Klassen für je eigene Segensfeiern.

Mo, 21. 9. 2020, 19 Uhr: Männerrunde im Pfarrsaal

Di, 22. 9. 2020, 18:30 Uhr: Gemeindeausschuss (GA-Eli) im Pfarrsaal

Mi, 23. 9. 2020 hat unsere Lisbeth Geburtstag: Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Do, 24. 9. 2020: 9:30 Tanzen ab der Lebensmitte im Pfarrsaal

Fr, 25. – So, 27. 9. 2020 sind unsere Firmkandidat/inn/en (Firmung Sa, 10. 10. 2020, 10 Uhr) auf Firm-Wochenende. Beten wir für sie!

Am Sa, 26. 9. 2020: Vormittags sind um 10 und 12 Uhr die Erstkommunions-Gottesdienstes des Theresianum bei uns zu Gast.

                        15 Uhr wird Georg Walpitscheker aus unserer Pfarrgemeinde im Stephansdom zum Ständigen Diakon geweiht werden (Gesamt-Übersicht HIER) – weiterhin bitten wir um Euer Gebet für ihn.

          Die Weihe-Messe im Dom ist platzmäßig (auch dort gibt’s Corona-Regeln) sehr beschränkt: Ein Livestream des Gottesdienstes findet sich hier: https://www.erzdioezese-wien.at/diakonenweihedom2020 

         Am So, 27. 9. 2020, 9 Uhr feiern wir seine „Amtseinführung“ dann bei uns in St. Elisabeth – wo genügend Platz zum Mitfeiern sein wird…

So, 27. 9. 2020, Sonntagsgottesdienste 18-9-11 Uhr.

9 Uhr: Amtseinführung Neu-Diakon Georg (siehe darüber)

12:15 Uhr: Taufe Karla Maria

So, 4. 10. 2020: 9 + 11 Uhr: Erstkommunionsfeiern (corona-bedingt auf 2 Gottesdienste aufgeteilt) – wenn möglich bitten wir, auf andere Gottesdienste „auszuweichen“ (18 Uhr Vorabend, VM-Gottesdienste in unseren andere Pfarrgemeinden)

St. Florian:

Unsere Kirche ist im hinteren Bereich (vor der Glastüre) tagsüber möglichst immer geöffnet. Als „Willkommenszeichen“ („Da ist jemand, der Dich erwartet – und sich freut, dass Du kommst…!“) brennt direkt hinter dem Glas immer eine Kerze.

         Unser „Vorrat“ geht zu Ende. Wer Stumpenkerzen (größere Kerzen, nicht ganz dünne – z. B. vom Christbaum) dafür zur Verfügung stellen kann: Bitte bei uns abgeben!

Was kommt:

So, 20. 9. 2020, 9:30 Uhr: Im Rahmen der Messe: „Fest der Treue“ – mit anschließendem Segen für Ehejubilare (siehe oben).

Di, 22. 9. 2020, 9 Uhr: Mütter-Väter-Runde (coronabedingt ohne eigene Kinderbetreuung)

Mi, 23. 9. 2020, 18:30 Uhr Messe zum Einstieg in den GA; im Zuge des Gottesdienstes wird die neugestaltete Vater-Unser-Wand in der Einfahrt feierlich „eröffnet“.

         dann 19:45 Uhr Sitzungsteil Gemeindeausschuss S. Florian (GA-Flo)

Sa, 26. 9. 2020, 10 Uhr: Erstkommunionsfeier der Kinder aus St. Florian & St. Thekla (heuer war die Vorbereitung wieder dort) in unserer Kirche

         11:45 Uhr: Taufe Gregor (aus St. Elisabeth)

St. Thekla:

Was war…

Beim Gemeindeausschuss (GA-Thek) am Mo, 14. 9. 2020 ging es vor allem um unser Gemeindeleben unter Corona-Bedingungen. Wir haben den Ankauf eines Farbdruckers und von 2 Rollwägen für den Transport der Liederbücher beschlossen. Ein Digitalpiano wird ebenfalls angekauft. Zur Sprache kam auch der gestiegene Unterstützungsbedarf von Klientinnen der Caritas-Sprechstunde, der nur durch großzügige Einzelspenden abgedeckt werden konnte. Zur Instruktion des Vatikans „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinden im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“ gab es unterschiedliche Meinungen, die in den PGR eingebracht werden.

Was läuft:

Jungschar St. Thekla: Unsere Gruppenstunden werden aufgrund der derzeitigen Situation nicht stattfinden. Es wird dafür schon fleißig nach einer Alternative gesucht, damit die Jungschar nicht ganz ausfällt. Schaut bitte für weitere Updates regelmäßig auf unsere Homepage www.jungschar-stthekla.at oder auf unser Facebook-Account  https://www.facebook.com/jungscharstthekla

Was kommt:

Sa, 19. 9. 2020, 9-17 Uhr: Klausurtag unseres Gemeindeausschusses (GA-Thek) in St. Thekla. Vormittags wird es um die Suche nach neuen Ehrenamtlichen gehen (mit unserem Pastoralassistenten Christian Kneisz) und nachmittags um unsere Schwerpunkte für die verbleibende Zeit unserer GA-Periode

So, 20. 9. 2020: Patrozinium (Namenstag) unserer Kirche & Pfarrgemeinde: Infos zu unserer Kirchenpatronin HIER!

         11 Uhr:  Pfarrgemeinde-Firmung in der Kirche St. Elisabeth: 16 junge Christinnen und Christen haben sich in den vergangenen Monaten mit Claudia Zecha und P. Gérald in St. Thekla auf ihre Firmung vorbereitet. Heute werden sie von Pastoralamtsleiter Markus Beranek gefirmt.  Weil unsere kleine Kirche coronabedingt nur eine Feier im kleinen Kreis erlauben würde, haben wir die Firmung heuer in die viel größere Nachbarkirche St. Elisabeth verlegt. Danke unseren Nachbarn für die Gastfreundschaft!

         11 Uhr: „normale“ Hl. Messe in St. Thekla (mit Kaplan Albert)

         12 Uhr: Taufe Leonard

         18:30 Uhr: Patroziniums-Festmesse. Dem „PraySing Choir“ mussten wir zu unserem Bedauern absagen, weil der Altarraum in St. Thekla für 18 Chormitglieder zu klein ist.

Fr, 25. 9. 2020, 15 Uhr: Hl. Messe im Haus Wieden (noch ist unklar, ob sie – von den Vorgaben des Haues her – stattfinden kann).

Sa, 26. 9. 2020: 10 Uhr: Erstkommunion der Pfarrgemeinden St. Thekla und St. Florian coronabedingt in St. Florian

         15 Uhr: Taufe Clara Johanna

         18:30 Uhr: Sonntag-Vorabendmesse mit dem Tischlerchor

So, 27. 9. 2020: Das geplante, gemeinsame Pfarrfest ist abgesagt.

         In St. Thekla Hl. Messen um 8, 9:30, 11 und 18:30 Uhr

Wieden-Paulaner:

Was war…

Korrektur zum letzten FroBo live: : Die aktuelle Liste der Fachausschüsse hatte bei „Kontakt Gesamtpfarre & FroBo live“ einen Übertragungsfehler: Statt „Boris Hološnjaj, Boris Hološnjaj“ gehört: Boris Hološnjaj & Iris Pioro

Vergangenen Sonntag war die Verabschiedung von Msgr. Franz Wilfinger & Susanne Kopeszki – siehe oben!

Am Mittwoch war der Elternabend unserer Erstkommunionsvorbereitung – es gilt, die letztjährige Vorbereitung mit dem Erstkommunionsfest (auch unter Corona-Bedingungen) gut abzuschließen.

Am Donnerstag kam das neu konstituierte Team Wied-Öffentlichkeitsarbeit zusammen. In diesem ersten Treffen wurden vor allem das Mitteilungsblatt der Pfarrgemeinde besprochen, das in Zukunft von mehreren Mitgliedern des Gemeindeausschusses gestaltet werden soll.

Aktuell:

Firmvorbereitung: In diesem Jahr wird Pfarrvikar Boris seinen Schwerpunkt auf eine Neugestaltung der Erstkommunionsvorbereitung legen (diese blüht und gedeiht – 23 Kinder). Die Firmvorbereitung der letzten Jahre (zuletzt 3 Firmlinge – keine gute Grundlage für Gruppenerlebnis oder Integration der jungen Leute) war mäßig. So haben wir uns beim gemeinsamen Firmungs-Planungs-Treffen unserer Pfarre am Dienstag entschlossen, für kommendes Jahr keine eigene Firmvorbereitung anzubieten (interessierte Jugendliche sind in den 3 anderen Pfarrgemeinden willkommen) und die Kräfte in der wachsenden EK-Vorbereitung zu bündeln.

Renate Sperger, seit Jahr(zehnt)en in St. Florian engagierte Kirchenmusikerin (und zugleich Orgel-Lehrerin & Dozentin am Diözesankonservatorium für Kirchenmusik), wird ab sofort die Orgelbegleitung in der Sa- & So-18:30-Uhr Messe (sowie 1 x / Monat um 9:30 Uhr) übernehmen; willkommen! Weitere Infos zu Renate HIER.

Was kommt:

Mo, 21. 9. 2020 hat Sonya  Geburtstag: Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Die Taufvorbereitung für Erwachsene setzt sich fort. Diese Woche gibt es Treffen am Sonntag Nachmittag, Dienstag Vormittag und Mittwoch abends…

Sa, 26. 9. 2020 10-14 Uhr und So, 27. 9. 2020, 10:30-14 Uhr: Pfarr-Flohmarkt vor unserer Paulanerkirche (entfällt bei Regen)

Ich wünsche Euch gute Tage!

Euer

Pfarrer Gerald

FroBo live vom 23. Sonntag im Jahreskreis (6. 9. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Hier der neue „FroBo live“.

Heute erinnern uns die Sonntags-Schrifttexte an ein wesentliches Grundmuster des Christlichen Lebens: Wir sind einander anvertraut und auch füreinander verantwortlich.

Es ist eine Grundlinie für uns als Kirche – und doch so oft missachtet: Wer in Gott eintaucht, taucht mitten unter den Mitmenschen auf. Der Solo-Weg „Ich und mein Herrgott – und der Rest der Welt ist mir egal!“ klingt zwar fromm, geht aber zu 100% am biblisch-christlichen Gott vorbei.

Durch Gott sind wir in ein konkretes Miteinander gerufen – dies zu leben ist uns aufgetragen; gehen wir’s an…

Mit diesem Sonntag (So, 6. 9. 2020) beginnt wieder die normale Gottesdienstordnung (einzig: 18:30-Uhr-Sonntag-Abendmesse-St.Thekla und 19-Uhr-St.-Florian-Messe beginnen erst in der Folgewoche).

Bei Unklarheiten: Der verbindliche Letztstand von Gottesdiensten findet sich jeweils auf unserer Homepage, wo der Pfarrkalender automatisch abgebildet wird:

http://Pfarre.zurFrohenBotschaft.at/Gottesdienste

à Bei Sonntagsmessen bzw. Wochentags-Gottesdiensten findet sich zuerst die „normale Gottesdienstordnung“, sowie jeweils darunter die konkreten Gottesdienste der nächsten Tage.

Gottesdienste im Herbst – unter Corona-Bedingungen:

Beim um die GA-/VVR-Leiter/innen erweiterten Pfarr-Leitungs-Team haben wir die gemeinsame Vorgangsweise festgelegt (die dann noch am Freitag durch einzelne neue Vorgaben verändert wurde):

*) Die Grundregeln bleiben wie durch die letzten Wochen:

-) „Grundgesetz“: 1 Meter Abstand – außer aus gemeinsamem Haushalt

-) Desinfektion beim Eingang (zumeist durch ein Begrüßungsteam)

-) Mund-Nasenschutz

-) Hygienemaßnahmen für alle Dienste, insbesonders Kommunionspendende

-) möglichst nur Handkommunion, kein „Der Leib Christi – Amen“, Kommunionspendende mit MN-Schutz

-) spezielle (Hygiene-)Regeln für Dienste, inbesonders Priester

-) nach dem Gottesdienst: kräftiges Lüften, Desinfektion der wichtigsten Bereiche

*) Neue Regeln:

-) Der Mund-Nasenschutz muss bei den Gottesdiensten durchgängig getragen werden – außer Hauptagierende: Zelebrant/in, Lektor/in & Kantor/in etc. während des Dienstes (beim Lesen, Vorsingen, …)

-) möglichst Reduktion des gemeinsamen Gesangs

*) Größere Feste (Verabschiedung Franz Wilfinger, Erstkommunionen, Firmungen, Hochzeiten…):

-) Es wird jeweils eine/n eigenen COVID-19-Beauftragte/n geben, die/der für das jew. Fest ein spezielles „Präventionskonzept“ erstellt und durchführt

-) Großer Hauptpunkt das „Grundgesetz“: 1 Meter Abstand – außer aus gemeinsamem Haushalt

-) Die Höchstanzahl von Mitfeiernden ist nicht genau festlegbar (großer Unterschied, ob viele aus gemeinsamem Haushalt sind oder nicht etc.) – als Richtzahlen gelten:

St. Elisabeth: 200 Plätze

St. Florian: 250 Plätze

St. Thekla: 60 Plätze + 25 Plätze in der Kapelle (= ohne Direkt-Sicht)

Wieden-Paulaner: 100 Plätze

-) Beim Eingang braucht es eine „Kontakterhebung“: Alle Mitfeiernden sind gebeten, kleine Zettel mit ihren Daten  auszufüllen; diese werden 28 Tage für eine evtl. Nachverfolgung im Falle eines Corona-Clusters aufgehoben, dann vernichtet.

*) Grundsätzlich dazu: Vorweg: All diese Maßnahmen sind nicht angenehm – und nerven (uns alle). Aber: Sie tragen einfach zur Sicherheit entscheidend bei. Für manche sind sie viel zu eng („so ein Blödsinn“), andere wiederum meinen, sie seien viel zu lasch („auf diese Weise große Gefahr…“) – letztlich ist es ein verantwortbarer Mittelweg, der sich auf die meisten Fachleute berufen kann.

Nachträglich werden wir sicher manche Details anders sehen; keine/r weiß jetzt schon alles; aber: Alle Beteiligten handeln hier nach bestem Wissen & Gewissen. Für jetzt die Bitte, diese gut überlegten Maßnahmen gemeinsam gut mitzutragen!

         Und: Wir dürfen uns (wohl dann, wenn es eine Impfung gibt) wieder auf „Normales“ freuen: Einander mit Handschlag & Umarmung begrüßen, Kelchkommunion, kein künstliches Abstand-Halten, keine MN-Masken…

Die nächsten Gottesdienste & Feste & Anlässe:

So, 6. 9. 2020, 9 Uhr in St. Elisabeth: Segnung für „Taferl-Klass’ler“ – alle Schul-(gerne auch: Kindergarten- oder andere)-Anfänger/innen sind (mit ihren Familien) herzlich zur Messe willkommen und werden nach der Predigt einzeln/persönlich gesegnet.

Nächsten So, 13. 9. 2020, bitten wir nach dem Gottesdienst auch für die Sammlung für die div. Pilgerstätten im Heiligen Land; normal findet diese Kollekte am Karfreitag statt – coronabedingt wurde sie verschoben.

So, 13. 9. 2020, 9:30 Uhr in der Paulanerkirche: Dankgottesdienst zur Verabschiedung von Msgr. Franz Wilfinger & Susanne Kopeszki – anschl. Agape! Bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen! Wir erwarten viele Mitfeiernde, sodass einige vielleicht von vor der Kirche mitfeiern müssen. Daher: Bitte wenn möglich um Anmeldung: Tel 01 / 505 50 60 bzw. Wieden-Paulaner@zurFrohenBotschaft.at

Herzlich willkommen an alle (Halb-)Runden Ehejubilare – So, 20. 9. 2020 im Rahmen der 9:30 Uhr-Messe in der Kirche St. Florian zu einem eigenen, persönlichen Segen („Fest der Treue“).

Ebenso am So, 20. 9. 2020: Patroziniumsfest St. Thekla – 18:30 Uhr Festmesse.

Das für So, 27. 9. 2020 vorgesehene Pfarrfest entfällt coronabedingt in der geplanten Form – statt dessen wird’s ein spezielles Beten für das größere Miteinander Pfarre in unseren normalen Pfarrgemeinde-Gottesdiensten geben.

Die für Fr, 16. – So, 18. 10. 2020 vorgesehenen Pfarrklausur wird coronabedingt zu einem Klausur-Halbtag am Sa, 17. 10. 2020 verdichtet, der in unseren Pfarrgemeinden stattfinden wird (dafür sind dazu auch andere Interessierte über den Kreis der PGR-/GA-Mitglieder hinaus willkommen); es wird um Innovationen im Leben unserer Pfarre/Pfarrgemeinden gehen.

Blick aufs kommende Pfarr-Jahr 2020/21:

Mit diesem Sonntag geht’s wieder los – Besonderheiten, die uns erwarten:

Schulgottesdienste werden großteils gefeiert – manches unter veränderten Bedingungen, einzelne entfallen – siehe Terminplan unten.

Pfarrfest & Pfarrklausur: siehe oben

neues ANIMA-Seminar ab Di, 29. 9. 2020, jew. Di 9-11 Uhr in St. Florian in 8 Einheiten; Eine kostenlose Kinderbetreuung vor Ort wird angeboten (Anmeldung erforderlich)! Seminarbegleiterinnen und Anmeldung: Christiane Baumgartner & Beatrix Brunner-Friedrich; eMail: MuetterVaeterRunde@zurFrohenBotschaft.at; Tel: 01 / 505 50 60 / 20 (Pfarrbüro in St. Florian)

LimA-Trainingsgruppe (LimA = Lebensqualität im Alter): ab Do, 24. 9. 2020 (dann 14tägig), 15 Uhr in St. Elisabeth / Elisabethzimmer; LimA-Trainerin Ulrike Wallisch freut sich auf Euer Kommen! Info unter Tel: 0699 / 100 566 39

Di, 13. 10. 2020, 19 Uhr im Florianisaal: Infos- & Anmeldeabend für die Firmvorbereitung 2020/21 (die wieder in allen 4 Pfarrgemeinden angeboten wird)

Mi, 21. 10. 2020, 19:30 Uhr im kleinen Pfarrsaal (1. Stock) St. Florian: Info-Abend für eine pfarrliche Pilgerreise nach Assisi: „Auf den Spuren des Hl. Franziskus“: Sa, 3. – Sa, 10. 7. 2021

Die Bibel einmal anders lesen: Herzliche Einladung zum Bibliolog am Mi, 16. 9. 2020, 19:30 Uhr in St. Thekla.  Dem Ansatz der Bibliologen folgend, besteht die Bibel aus dem geschriebenen Text, dem so genannten „schwarzen Feuer“, bezeichnet nach den mit Druckerschwärze gedruckten Buchstaben, und dem zwischen den Zeilen befindlichen Interpretations- und Verständnisraum, dem „weißen Feuer“. Dieses weiße Feuer kann mit der Methode des Bibliologs entfacht werden, indem wir uns geleitet in die Zeit des Geschehens versetzen und bestimmten Figuren und Geschehnissen Stimme und Ausdruck verleihen. Es geht um ein Nachspüren und Verstehen, zu dem man kein Fachwissen, sondern nur etwas Einfühlungsvermögen und Experimentierfreude benötigt – siehe dazu auch das Plakat im Anhang!

2020_09_16_Bibliolog in St. Thekla

Diverse Infos:

Ab sofort hat unser Pfarrbüro wieder seine normalen Öffnungszeiten: Di-Fr 9-12 Uhr, Mi + Do 17-19 Uhr

Zu diesen Zeiten sind wir per Telefon (01 / 505 50 60 – bitte ohne Durchwahl!) und eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) gut erreichbar.

Vor Ort sind im Regelfall folgende Büro-Standorte geöffnet:

          Di 9-12 Uhr: St. Florian & Wieden-Paulaner

          Mi 9-12 Uhr: St. Elisabeth

                 17-19 Uhr: St. Florian

          Do 9-12 Uhr: St. Florian & Wieden-Paulaner

                 17-19 Uhr: St. Elisabeth

          Fr  9-12 Uhr: St. Elisabeth & St. Thekla

Am Donnerstag hat unser um die GA-/VVR-Leiter/innen erweitertes Pfarr-Leitungs-Team (PLT) getagt (ab sofort nennen wir diese Konstellation „PLT-XL“). Hauptpunkt war ein intensiver Blick auf den Herbst unter Corona-Bedingungen – die Ergebnisse seht Ihr in den verschiedenen, hier geschilderten Ergebnissen: Pfarrfest, Pfarrklausur, Gottesdienste unter Corona-Bedingungen etc.

Bettina Demblin hat 3 dicke Aktenordner von alten Skripten Theologischer Kurs Wien (2016-2017) an jemand interessierte/n abzugeben. Wer Interesse hat: Bettina Demblin (Bettina.Demblin@zurFrohenBotschaft.at)

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

2020_08_60 Fürbitten 23. So im Jahreskreis, Lj A

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Was kommt:

Sa, 5. 9. 2020, 10:30 Taufe Marlene

16 Uhr: Trauung Antonia & Patrik

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18 / 9 + 11 Uhr (erstmals wieder normale Gottesdienst-Ordnung)

In der 9-Uhr-Messe Einladung an (Schul-)Anfänger/innen zu einer speziellen Segnung!

Ab sofort ist wieder die normale Wochentags-Gottesdienst-Ordnung in Kraft:

Di + Mi 8 Uhr; Do 12 Uhr, Fr 18 Uhr

Mi, 9. 9. 2020, 18 Uhr: Caritas-Team im Elisabeth-Zimmer

         Heute haben auch unsere  Regina , sowie unser früherer Kaplan Zdzislaw Geburtstag: Wir wünschen Gottes Segen für’s neue Lebensjahr!

Do, 10. 9. 2020, 9:30 Uhr: Tanzen ab der Lebensmitte im Pfarrsaal

Sa, 12. 9. 2020, 10 Uhr: Erstkommunions-Gruppe 2019/20:  

         Feier der Tauferneuerung mit Taufe von 6 EK-Kindern

So, 13. 9. 2020 – 24. Sonntag im Jahreskreis; normale Gottesdienstordnung (18 / 9 / 11 Uhr).

Blick voraus:

Mit dem neuen Schuljahr beginnt Marina „Mara“ Ivkic als Religions-Lehrerin in der St.-Elisabeth-Volksschule – wir wünschen Gottes Segen. Katharina Licht (vormals Reidlinger) ist in Karenz – und mittlerweile glückliche Mutter!

Mi, 16. 9. 2020, 18 Uhr: Seelenmesse für unsere Hanna Schenk

Do, 17. 9. 2020, 17:30 Uhr: Treffen der Kommunionspender/innen in der Kirche

Sa, 19. 9. 2020, 9-16 Uhr: Flohmarkt

Der Treffpunkt St. Elisabeth setzt seine Do-Treffen coronabedingt für die nächsten Wochen aus – wir freuen uns auf eine Fortsetzung, sobald die Umstände dies sinnvoll möglich machen (Anfang 2021?).

St. Florian:

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

9:30 Uhr Gemeinde-Messe (letztmalig entfällt – Sommerordnung – die 19-Uhr-Messe)

Ab sofort ist wieder die normale Wochentags-Gottesdienst-Ordnung in Kraft:

Mo + Di + Fr 7 Uhr; Do 9 Uhr, Sa 8 Uhr Messe; jeweils 15 min davor: Laudes

Mi 17:30 Uhr Anbetung, 18:30 Messe, dann Agape

… aber gleich mit einer Ausnahme:

Do, 10. 9. 2020, 8 Uhr Schulgottesdienst des Gymnasiums Wiedner Gürtel – daher entfällt die 9-Uhr-Messe.

Ab Di, 8. 9. 2020 ist wieder jeden Dienstag im Florianisaal um 9 Uhr Mütter-/Väterrunde

So, 13. 9. 2020 – 24. Sonntag im Jahreskreis

9:30 Uhr Gemeinde-Messe, 19 Uhr (erstmals nach der Sommerpause wieder) „die messe“ (für junge Erwachsene)

Die neuen Monats-Informationen (September 2020) liegen in der Kirche zur Mitnahme auf – und finden sich hier in der Beilage!

Monat-Infos St. Florian 2020_09

St. Thekla:

Was war:

Bei der Sitzung des Gemeinde-Leitungs-Teams (GLT-Thek) am Fr, 28. 8. 2020 haben wir darauf geschaut, was wir derzeit konkret als Gemeindeleitungsteam alles machen, wie wir eventuell untereinander die Arbeit besser aufteilen können und wo wir andere Gemeinde- und insbesondere GA-Mitglieder um Unterstützung bitten sollten.

Bei einer zweiten Sitzung des GLT-Thek am Fr, 4. 9. 2020 haben wir zusammen mit unserem Pastoralassistenten Christian Kneisz das Programm für unsere GA-Klausur am Sa, 19. 9. 2020 in St.. Thekla vorbereitet, sowie die Tagesordnung für die nächste GA-Sitzung am Mo, 14. 9. 2020 erstellt. Nach einem Bericht vom PLT-XL am Do, 3. 9. 2020 ging es um die Umsetzung der dort getroffenen Beschlüsse in St. Thekla und um unsere Herbstveranstaltungen.

Was läuft:

Am So, 6. 9. 2020 entfällt noch ein letztes Mal (Sommerordnung) die So-18:30-Uhr-Messe. Ab Mo, 7. 9. 2020  finden dann alle Gottesdienste wieder in der gewohnten Ordnung statt:

So: 18:30 / 8 / 9:30 / 11 / 18:30 Uhr

Wochentags: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr, zusätzlich Di 10 Uhr und alle 2 Wochen 15 Uhr Haus Wieden

Ab So, 6. 9. 2020 werden wir wieder unsere Liederbücher in den Gottesdiensten verwenden (das rotes Liederbuch für die Messe um 9:30 Uhr-, und das Gottesslob für die anderen Messen). Die Liederbücher sollen beim Kircheneingang in die Bänke mitgenommen und nach der Messe an einem gekennzeichneten Platz wieder abgegeben werden.

Dringend gesucht wird jemand, der die Koordinierung der Gestaltung der Familienmesse übernimmt (Texte, Musik, Kiwogo).

Sachspendenaufruf unserer Gemeindecaritas: Für eine bedürftige Familie suchen wir gut erhaltene Kinderkleidung (drei Mädchen: Gr. 92-98, 110, 128-134; ein Bursche: Gr. 158-164). Abgabe bitte im Pfarrbüro oder in der Sakristei

Was kommt:

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18:30 / 8 + 9:30 + 11 Uhr (18:30 Uhr entfällt)

9:30 Uhr: gestaltete Familienmesse mit Liedern aus unserem roten Liederbuch

Ab heute werden wir wieder Liederbücher in den Gottesdiensten verwenden (9:30 Uhr: rotes Liederbuch; andere Messen: Gotteslob) Die Liederbücher sollen beim Kircheneingang mitgenommen und nach der Messe abgegeben werden.

Mo, 7. 9. 2020, 8:30 Uhr: Schulmesse Piaristen-VS 4. Klassen. Für die anderen Klassen der Piaristen-VS finden Di bis Fr der ersten Schulwoche um 8 Uhr Wortgottesdienste für je 2 Klassen statt.

Ab heute (Schulbeginn) finden wieder alle Gottesdienste statt (auch So-18:30-Uhr-Messe; Di-10-Uhr-Messe, Laudes, Andachten)

Di, 8. 9. 2020, 10 Uhr: Erste Seniorenmesse nach der Sommerpause

Fr, 11. 9. 2020, 7:30 Uhr: Erste Laudes nach der Sommerpause

15 Uhr: Hl. Messe im Haus Wieden

Sa, 12. 9. 2020, 40er-Hochzeitsfeier von Maria & Michael

So, 13. 9. 2020,9:30 Uhr: gestaltete Familienmesse mit Liedern aus unserem roten Liederbuch.

12 Uhr: Taufen Leonard  und Viola

          18:30 Uhr: Erste So-Abendmesse nach der Sommerpause

Blick voraus:

Mo, 14. 9. 2020,19:15 Uhr: Gemeindeausschuss (GA-Thek)

Mi, 16. 9. 2020,19:30 Uhr: Bibliolog mit Wolfgang Zecha im Pfarrgemeindessaal St. Thekla (siehe oben / Beilage)

2020_09_16_Bibliolog in St. Thekla

Im Herbst wollen wir die Messbesucher fragen, ob sie weiterhin Interesse am Willkommensdienst bei den Messen. haben und ob sie ev. auch bereit wären, diese Aufgabe zu übernehmen.

Dringend gesucht wird jemand, der die Koordinierung der Gestaltung der Familienmesse übernimmt (Texte, Musik, Kiwogo).

Sachspendenaufruf der Gemeindecaritas St. Thekla: Für eine bedürftige Familie suchen wir gut erhaltene Kinderkleidung (drei Mädchen: Gr. 92-98, 110, 128-134; ein Bursche: Gr. 158-164). Abgabe bitte im Pfarrbüro oder in der Sakristei

Unser Gemeindeleben unter Corona-Bedingungen:

Wegen des Mindestabstandes von 1 m können derzeit in unserer kleinen Kirche maximal 60 Personen gleichzeitig Gottesdienst feiern (wenn etliche Familien dabei sind etwas mehr, weil bei Menschen aus dem gleichen Haushalt der 1-Meter-Abstand entfällt). Da der Messbesuch deutlich gesunken ist, wurde diese Anzahl bisher bei den „normalen“ Sonntagsgottesdiensten nie erreicht.

Anders wäre es bei Firmungen und Erstkommunionen. Diese werden deshalb heuer an anderen Orten und teils auch zu unüblichen Zeiten stattfinden:

Firmung: Unsere 16 Firmlinge werden wie geplant am So, 20. 9. 2020, 11 Uhr gefirmt, allerdings nicht in St. Thekla, sondern in der wesentlich größeren Kirche St. Elisabeth. Gleichzeitig wird in St. Thekla die „normale“ 11 Uhr Messe gefeiert.

Erstkommunionen: Diese werden nicht in einer Familienmesse am So stattfinden, sondern an einem Sa und ohne Agape:

          Pfarrgemeinden St. Thekla & St. Florian: Sa, 26. 9. 2020, 11 Uhr in St. Florian

Piaristen-Volksschule: in kleinem Kreis: Sa, 10. 10. 2020 (3. B: 11 Uhr, 3. A: 15 Uhr)

Ein großes Dankeschön unseren Nachbar-Pfarrgemeinden für die Gastfreundschaft!

Abgesagt wird für heuer das für So, 4. 10. 2020 geplante Erntedankfest mit der Piaristen-Volksschule.

Wieden-Paulaner:

Was war:

in der letzten Woche war es noch einigermaßen ruhig, am Dienstag war, wie jede Woche, sowohl am Vormittag als auch am Abend nach der stillen Anbetung die Erwachsenenkatechese unserer Taufbewerber.

Personelle Veränderungen:

Ab September wird Veronika Pajkic (die bisher mit ausgesprochen großer Sorgfalt für die Reinigung der Pfarrhäuser St. Elisabeth & St. Florian sorgt) auch unser Pfarrhaus dazu nehmen: 1. Stock und immer wieder auch Erdgeschoß.

Ab nächstem Wochenende wird im Regelfall Renate Sperger, die seit vielen Jahren in St. Florian orgelt, die Orgelbegleitungen unserer beiden Sonntag-Abendmessen übernehmen (Sa 18:30 Uhr; So 18:30 Uhr.

Was kommt:

Mit dem Start ins neue Pfarrjahr beginnt auch wochentags wieder unsere normale Gottesdienstordnung:

Messen: Do + Fr: 18:30 Uhr Messe

Di 18:30 Uhr: Stille Anbetung

(Anm.: Messen im außerordentlichen Ritus: Mo-Sa 8 Uhr)

Die gottesdienstlichen Feiern in der Volksschule wird es erst in der zweiten Schulwoche geben.

Die ganze nächste Woche wird der Vorbereitung der Firmung (Treffen mit den Firmlingen und ihren Eltern ist Di, 8. 9. 2020) und der Abschiedsfeier von Msgr. Franz Wilfinger und Frau Susanne Kopeszki gewidmet.

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18:30 / 8 + 9:30 + 11 + 18:30 Uhr

Die 9.30-Uhr Messe wird als Familienmesse mit Taufe von Armin gefeiert.

Es ist DER Start in unser neues Pfarr-Jahr

Di, 8. 9. 2020: 18:30 Uhr: Stille Anbetung

         19:30 Uhr: erste Männerrunde im neuen Pfarr-Jahr

Das monatlich neue „Nachrichtenblatt Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner“ ist HIER abrufbar.

So, 13. 9. 2020:

Sa 18:30 Uhr: Msgr. Franz Wilfinger firmt unsere Firmlinge.

So 9:30 Uhr: Dankgottesdienst zur Verabschiedung von Msgr. Franz Wilfinger & Susanne Kopeszki

Bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen! Wir erwarten viele Mitfeiernde, sodass einige vielleicht von vor der Kirche mitfeiern müssen – anschl. Agape! Daher: Bitte wenn möglich um Anmeldung: Tel 01 / 505 50 60 bzw. Wieden-Paulaner@zurFrohenBotschaft.at

andere Kirchen / Gemeinden / Rektorate:

Mit 1. 9. 2020 hat P. Marek Pucalik OCr als neuer Rektor der Karlskirche begonnen – und wir haben vereinbart, unser Pastoral-Wirken (zwischen St. Karl und unserer Pfarre) drastisch mehr zusammen zu führen.

Ab So, 6. 9. 2020 wieder gewohnte 12-Uhr-Messe in der Belvedere-Kapelle

Ich wünsche Euch einen guten einstieg ins neues Pfarr-Jahr!

Euer

Pfarrer Gerald

Und: Schluss mit lustig: Beim Golfen

Jesus, Moses und ein alter Mann spielen Golf. Jesus schlägt als erster ab und spielt seinen Ball in einen Teich. Ungestört schreitet er über das Wasser und spielt mit seinen zweiten Schlag direkt aufs Grün.

Moses macht seinen Abschlag und spielt ebenfalls in den Teich. Er geht hinüber zum See, steht davor, das Wasser teilt sich, und er setzt sein Spiel fort mit einem Schlag direkt aufs Grün.

Schließlich ist der alte Mann an der Reihe. Er spielt ebenfalls in Richtung See, aber als der Ball fast die Oberfläche berührt, springt ein Lachs aus dem Wasser und schnappt sich den Ball. Bevor jedoch der Fisch ins Wasser zurückfallen kann, stürzt sich ein Adler herunter und fängt den Lachs. Der Adler fliegt über das Grün, lässt den Fisch fallen und als dieser auf das Grün fällt, verliert er den Ball, der sodann ins Loch rollt.

Jesus, der dieses „hole in one“ gesehen hat, dreht sich zu dem alten Herrn um und sagt: „Geh Papa: Mach ma Blödsinn oder spiel’n ma Golf?“

FroBo live vom 22. Sonntag im Jahreskreis (30. 8. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. ElisabethSt. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

„Du hast mich betört, o Herr, und ich ließ mich betören…!“ (Jer 20,7), heißt es heute zu Beginn des Wortgottesdienstes in der ersten Lesung. Kein Gott von Recht und Gerechtigkeit, sondern engagierten Werbens und enthusiastischer Liebesbeziehung steht uns hier vor Augen: Einer, der uns gewinnen, lieben und ins Leben führen will… – schön!

Sein Miteinander wollen wir gestalten…

Was war:

Die AUGUSTSAMMLUNG der CARITAS – heuer auch mit „Libanon-Unterstützung“ – letzten Sonntag erbrachte:

€    775,50- St. Elisabeth

€    430,11- St. Florian

€    351,31- St. Thekla

€    281,63- Wieden-Paulaner

€    250,00- extra-Spende      .

€ 2.088,55- Gesamt-Überweisung unserer Pfarre zur Frohen Botschaft.

Nähere Infos: www.caritas.at/hunger oder www.pfarrcaritas.at

Wer noch etwas nachüberweisen will: Caritas der Erzdiözese Wien, IBAN: AT23 2011 1000 0123 4560; Verwendungszweck: „August-Sammlung“ oder „Explosion in Beirut“

Was kommt:

Mit Di, 1. 9. 2020 (bis 31. 5. 2021) startet Zivildiener Christoph Schmalek.

Christoph stammt aus der Pfarrgemeinde St. Elisabeth. Er wird für Tätigkeiten insbesonders in den Pfarrgemeinden St. Elisabeth und Wieden-Paulaner zuständig sein; sein Haupt-Büro ist im Pfarrhaus St. Elisabeth (Besprechungszimmer); Dienstzeit im Regelfall Mo 9-16 Uhr, sowie Di-Fr 9-17 Uhr

Erreichbarkeit: Tel: 01 / 505 50 60 / 19

         eMail: Christoph.Schmalek@zurFrohenBotschaft.at

Anm.: Mit 1. 10. 2020 wird noch ein 2. Zivildiener (Marc Reßler – dann insbesonders für die Pfarrgemeinden St. Florian & St. Thekla) starten, der dafür bis Ende Juni bei uns sein wird.

Ebenso mit 1. September startet sie: Seit einiger Zeit gibt es in unserer Kirche (in Verbundenheit mit den anderen christlichen Kirchen) die Schöpfungszeit: 1. 9. – 4. 10. (= Franz von Assisi). Diese lange wenig beleuchtete Grundlinie unseres biblisch-christlichen Glaubens bietet eine gute Gelegenheit, einen ökologisch wirksamen christlichen Schöpfungsglauben und eine christliche Schöpfungsspiritualität zu feiern und immer mehr ins tägliche Leben umsetzen zu lernen. Die Enzyklika „Laudato Sii“ unseres Papstes Franziskus hat dies eindringlich in Erinnerung gerufen – und die Brisanz & Bedeutung dieses uralten Themas bekommt aktuell durch Diskussionen um den „Klimawandel“ zusätzlich hochaktuelle Bedeutung… Weitere Infos unter https://www.argeschoepfung.at/schoepfungszeit

Gottesdienstordnung: Die unverändert noch bis Sa, 5. 9. 2020 aktuelle Sommer-Gottesdienst-Ordnung findet sich HIER.

Mit nächstem Sonntag (So, 6. 9. 2020) beginnt wieder die normale Gottesdienstordnung (einzig: 18:30-Uhr-St.Thekla und 19-Uhr-St.-Florian-Messe beginnen erst in der Folgewoche).

Bei Unklarheiten: Der verbindliche Letztstand von Gottesdiensten findet sich jeweils auf unserer Homepage, wo der Pfarrkalender automatisch abgebildet wird:

http://Pfarre.zurFrohenBotschaft.at/Gottesdienste à Bei Sonntagsgottesdiensten bzw. Wochentagsgottesdiensten findet sich zuerst die „normale Gottesdienstordnung“, sowie jeweils darunter die konkreten Gottesdienste der nächsten Tage.

Die nächsten Gottesdienste & Feste:

So, 6. 9. 2020, 9 Uhr in St. ElisabethSegnung für „Taferl-Klass’ler“ – alle Schul-(gerne auch: Kindergarten- oder andere)-Anfänger/innen sind (mit ihren Familien) herzlich zur Messe willkommen und werden nach der Predigt einzeln/persönlich gesegnet. Wenn möglich bitte um Anmeldung im Pfarrbüro!

So, 13. 9. 2020, 9:30 Uhr in der PaulanerkircheDankgottesdienst zur Verabschiedung von Msgr. Franz Wilfinger & Susanne Kopeszki Bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen! Wir erwarten viele Mitfeiernde, sodass einige vielleicht von vor der Kirche mitfeiern müssen – anschl. Agape!

         Daher: Bitte wenn möglich um Anmeldung: Tel 01 / 505 50 60 bzw. Wieden-Paulaner@zurFrohenBotschaft.at

Diverse Infos:

Unser Pfarrbüro ist (außer Mi, 2. 9. 2020) durchgängig 9-12 Uhr telefonisch (Tel: 01 / 505 50 60 – ohne Durchwahl!) und per eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) erreichbar; persönlich vor Ort

St. Florian: Do 9-12 Uhr

St. Thekla: Fr 9-12 Uhr

Do, 3. 9. 2020, 19:30 Uhr Pfarr-Leitungs-Team (PLT) gemeinsam mit den (GA-/VVR-)Leiter/inne/n.

         Hauptpunkt ist der gemeinsame Blick: Wie gehen wir als Pfarre in den corona-geprägten Herbst…

Weitere Teams: Mo, 30. 8. 2020, 19 Uhr: Team Schöpfungsverantwortung (Pfarrsaal St. Elisabeth)

Di, 1. 9. 2020, 15 Uhr Treffen der Erstkommunions-Verantwortlichen

Fr, 4. 9. 2020 hat Stefan  Geburtstag. Gratulation, lieber Stefan; Und: Gott möge Dich auch in Deinem neuen Lebensjahr segnen!

Das für So, 27. 9. 2020 geplante Pfarrfest werden wir coronabedingt nicht in der geplanten Form feiern. Was wir stattdessen auf’s Programm setzen, werden wir kommenden Donnerstag in einem um die (GA-/VVR-)Leiter/innen angereichertes Pfarr-Leitungs-Team besprechen.

Abwesenheiten diese Woche: Kaplan Albert Rainer (Mo, 31. 8. – Do, 3. 9.: Wander-Retreat mit Gruppe);

         Mi, 2. 9. 2020 sind alle Hauptamtlichen gemeinsam auf Betriebsausflug.

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

2020_08_30 Fürbitten 22. So im Jahreskreis, Lj A

 

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Was war:

Di, 25. 8. 2020 waren tagsüber rund um unsere Kirche Filmaufnahmen für die ORF-Sendung „Blind ermittelt“ (Teil 4, Sendetermin noch unklar): Dementsprechend viel los war da… – die Künstler/innen-Garderoben waren in unserem Pfarrhaus.

Was kommt:

Sa, 29. 8. 2020, 11:30 Uhr: Tauffeier Noah 

19:15 Uhr: (vorerst letztes Mal) „Musik vom Kirchentor“ – diesmal Tango-Comedy Gruppe GARUFA!

So, 30. 8. 2020 – 22. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18 / 9:30 Uhr (Sommer-Gottesdienst-Ordnung – letztes Mal)

Kollekte beim Ausgang zugunsten unseres barrierefreien Kirchen-Zugangs.

Wochentags-Gottesdienste in der Kapelle: Di 8 Uhr; Do 12 Uhr (Kirche); Fr 18 Uhr (Mi entfällt)

Di, 1. 9. 2020, 9:30 Uhr: Tanzen ab der Lebensmitte im Pfarrsaal

Mi, 2. 9. 2920 hat Harald Geburtstag. Alles Gute und Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Fr, 4. 9. 2020, 14 Uhr: Trauung Laura & Thomas 

Sa, 5. 9. 2020, 10:30 Taufe Marlene 

16 Uhr: Trauung Antonia & Patrik 

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18 / 9 + 11 Uhr (erstmals wieder normale Gottesdienst-Ordnung)

In der 9-Uhr-Messe Einladung an (Schul-)Anfänger/innen zu einer speziellen Segnung!

Unser Standort des Pfarrbüros ist am Mi, 2. 9. wegen des Betriebsausflugs und Fr, 4. 9. 2020 urlaubsbedingt geschlossen – Erreichbarkeit ist aber (außer Mi) per Telefon (01 / 505 50 60 – bitte ohne DW) oder eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) durchgängig gegeben.

St. Florian:

Sa, 29. 8. 2020, 10 Uhr: Taufe Viktoria 

So, 30. 8. 2020 – 22. Sonntag im Jahreskreis

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (= So-19-Uhr-Messe entfällt) à 9:30 Uhr Gemeinde-Messe

Wochentags: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr; 18:30 Uhr diesmal als Wort-Gottes-Feier gestaltet), Fr 7 Uhr (Mo + Di + Do + Sa entfallen)

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

9:30 Uhr Gemeinde-Messe (letztmalig entfällt – Sommerordnung – die 19-Uhr-Messe)

Die neue Monatsinformation gibt es erst nächste Woche, da bei einigen geplanten Veranstaltungen noch geklärt werden muss, ob sie unter den momentanen Covid-Bedingungen stattfinden können.

St. Thekla:

Was kommt:

So, 30. 8. 2020 – 22. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18:30 / 8 + 9:30 + 11 Uhr (18:30 Uhr entfällt)

Erstmals nach der Sommerpause erscheint heute wieder das Wochenblatt.

Mo, 31. 8. 2020, 20 Uhr: Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit

Di, 1. 9. 2020: Die Caritas-Sprechstunde um 10 Uhr entfällt.

         Letztmals entfällt die 10-Uhr-Messe.

Do, 3. 9. 2020, 19:30 Uhr: Firm-Elternabend im Pfarrgemeindesaal

Fr, 4. 9. 2020, 18:30 Uhr: Sitzung Gemeinde-Leitungs-Team (GLT-Thek); Themen: Erstellung der TO für die GA-Thek-Sitzung am Mo, 14. 9. 2020 und die GA-Thek-Klausur am Sa, 19. 9. 2020

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18:30 / 8 + 9:30 + 11 Uhr (18:30 Uhr entfällt)

9:30 Uhr: gestaltete Familienmesse mit Liedern aus unserem roten Liederbuch

Ab heute werden wir wieder Liederbücher in den Gottesdiensten verwenden (9:30 Uhr: rotes Liederbuch; andere Messen: Gotteslob) Die Liederbücher sollen beim Kircheneingang mitgenommen und nach der Messe abgegeben werden.

Blick voraus:

Mo, 7. 9. 2020, 8:30 Uhr: Schulmesse Piaristen-VS 4. Klassen.

Für die anderen Klassen der Piaristen-VS  finden Di bis Fr der 1. Schulwoche um 8 Uhr Wortgottesdienste für je 2  Klassen statt.

Ab heute (Schulbeginn) finden wieder alle Gottesdienste statt (auch So-18:30-Uhr-Messe; Di-10-Uhr-Messe, Laudes, Andachten)

Im Herbst wollen wir die Messbesucher fragen, ob sie weiterhin Interesse am Willkommensdienst bei den Messen haben und ob sie ev. auch bereit wären, diese Aufgabe zu übernehmen.

Dringend gesucht wird jemand, der die Koordinierung der Gestaltung der Familienmesse übernimmt (Texte, Musik, Kiwogo).

Sachspendenaufruf der Gemeindecaritas St. Thekla: Für eine bedürftige Familie suchen wir gut erhaltene Kinderkleidung (drei Mädchen: Gr. 92-98, 110, 128-134; ein Bursche: Gr. 158-164). Abgabe bitte im Pfarrbüro oder in der Sakristei

Wieden-Paulaner:

Die Renovierung der Dienstwohnung im 2. Stock (wo bisher Franz Wilfinger & Susanne Kopeszki gewohnt haben) schreitet gut voran – Ziel ist Fertigstellung in etwas über 2 Monaten. Dann wird unser Pfarrvikar Boris dort einziehen.

Die Kirchenfassade Nord wurde neu verputzt – nur die Malerarbeiten fehlen noch.

So, 30. 8. 2020 – 22. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18:30 / 8 + 9:30 + 11 + 18:30 Uhr  (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

Die 18:30-Uhr-Messe ist weiterhin die gemeinsame Messe unserer Pfarre.

Wochentags-Gottesdienste in der Kapelle: Messen Do + Fr 18:30 Uhr; Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

So, 6. 9. 2020 – 23. Sonntag im Jahreskreis

Gottesdienste 18:30 / 8 + 9:30 + 11 + 18:30 Uhr

Die 9.30-Uhr Messe wird als Familienmesse mit Taufe von Armin gefeiert.

Blick auf den Folgesonntag, 13. 9. 2020:

         Sa 18:30 Uhr: Franz Wilfinger firmt unsere Firmlinge.

So 9:30 Uhr: Dankgottesdienst zur Verabschiedung von Msgr. Franz Wilfinger & Susanne Kopeszki

Bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen! Wir erwarten viele Mitfeiernde, sodass einige vielleicht von vor der Kirche mitfeiern müssen – anschl. Agape! Daher: Bitte wenn möglich um Anmeldung: Tel 01 / 505 50 60 bzw. Wieden-Paulaner@zurFrohenBotschaft.at

Unser Standort des Pfarrbüros ist bis Do, 3. 9. 2020 urlaubsbedingt geschlossen – Erreichbarkeit ist aber per Telefon (01 / 505 50 60 – bitte ohne DW) oder eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) durchgängig gegeben.

Das monatlich neue „Nachrichtenblatt Pfarrgemeinde Wieden-Paulaner“ ist in der Beilage.

Paulaner-Nachrichten 2020_09_01

andere Kirchen / Gemeinden / Rektorate: St. Karl

So, 30. 8. 2020, 11:30 Uhr Messe: Abschlussmesse von P. Peter Fiala OCr als Rektor in St. Karl.

Mit 1. 9. 2020 beginnt P. Marek Pucalik OCr als neuer Rektor.

Ich wünsche Euch einen guten Ferienzeit-Endspurt.

Euer

Pfarrer Gerald

Schluss mit lustig: Der Papst am Steuer

Der Heilige Vater kommt von einer Auslandsreise zurück und wird vom Flughafen abgeholt.

Dem Papst ist das Tempo zu langsam. Er fordert den Chauffeur auf, mehr Gas zu geben. Dieser erwidert: „Eure Heiligkeit, ich darf nicht.“ „Wieso?“, fragt der Papst. „Weil hier eine Geschwindigkeitsbeschränkung ist“, erwidert der Fahrer. Darauf der Papst: „Bleiben Sie stehen, ich werde fahren.“ Gesagt, getan.

Die beiden Männer wechseln die Plätze, der Papst legt sofort den fünften Gang ein und braust los. Prompt wird er von einem Polizisten gestoppt. Dieser will schon zur üblichen Amtshandlung schreiten und dem Verkehrssünder das verordnete Bußgeld abknöpfen, da merkt er, dass der Papst im Auto sitzt, und wird unsicher.

Um keinen Fehler zu machen, telefoniert der Polizist mit seinem Vorgesetzten. „Was gibt’s denn?“, fragt der Polizeichef. „Ich habe eine hohe Persönlichkeit beim Schnellfahren erwischt und möchte wissen, was ich jetzt tun soll.“ „Was für eine hohe Persönlichkeit war’s denn? Wohl gar ein Minister?“, fragt der Polizeichef. „Höher, viel höher“, antwortet der Polizist. „Ist es vielleicht der Mafia-Boss, den wir schon jahrelang suchen?“ „Nein, noch höher!“ „Wer ist es denn dann? Womöglich der Präsident von Amerika?“ „Nein, der auch nicht“, erwidert der Polizist. „Ich kenne ihn leider nicht, aber ich bin mir sicher, dass er noch etwas viel, viel Höheres sein muss. Denn stellen Sie sich vor: Der Papst ist sein Chauffeur!“

(aus: Josef Dirnbeck, Gott lacht; zu bestellen unter: https://www.dioezese-linz.at/bibelshop/dirnbeckgottlacht)

FroBo live vom 21. Sonntag im Jahreskreis (23. 8. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Nach der Sommerpause wieder ein neuer „FroBo live“ – ich hoffe, Ihr habt zwischenzeitlich (so wie ich) gute und ggf. auch erholsame Tage erleben können.

Sehr schön sind die (für die Pfarr-Wallfahrt ersatzweise initiierten) Wallfahrtstage gelaufen – hier Berichte und Fotos dazu:

         Sa, 8. 8. 2020: Semmering; Bericht HIER

         So, 9. 8. 2020: Anninger; Bericht HIER

         Sa, 15. 8. 2020: Lainz; Bericht HIER

         So, 16. 8. 2020: Kahlenberg; Bericht HIER

Caritative Sammlungen:

Was war:

Die Christophorus-Kollekte am So, 26. 7. 2020 erbrachte:

         €    252,-     St. Elisabeth

         €    215,20- St. Florian

         €    470,-     St. Thekla

         €    247,86- Wieden-Paulaner

€ 1.185,06- konnten wir an die MIVA zugunsten von Mobilität in Kirchen des Südens weitergeben.

Und: Viele in unserer Pfarre haben die Essens-Gutscheine der Gemeinde Wien unserer Caritas gespendet.

Der Zwischenstand der Spenden, sowie deren Verwendung (in Geld-Werten ausgedrückt; beachte: bei Weitergabe wurden die Gutscheine – soweit nicht schon geschehen – anonymisiert):

€    600,- St. Elisabeth à 200,- für Bedürftige in der Caritas-Sprechstunde; 400,- Weitergabe an Caritas-Zentrum am Gürtel

€    275,- St. Florian à Weitergabe an Pfarrcaritas der Erzdiözese Wien

€    550,- St. Thekla à 175,- für Syrische Flüchtlinge; 375,- an Pfarrcaritas der Erzdiözese Wien

€ 1.425,- konnten auf diese Weise Bedürftigen zur Verfügung gestellt werden – nicht für die nächst-anstehenden Grundbedürfnisse, sondern diesmal auch, um wirklich eine besondere Freude zu bereiten… – auch das ist Caritas!

(Anm.: Die Pfarrcaritas der Erzdiözese Wien gibt die Gutscheine an Bedürftige in der „Gruft“ oder in den „Klimaoasen“ weiter.

Was kommt: Diesen Sonntag die AUGUSTSAMMLUNG der CARITAS – heuer auch mit „Libanon-Unterstützung“

Diesen So, 23. 8. 2020, gibt es bei allen Gottesdiensten die Caritas-Augustsammlung (Infos HIER). Dir. Michael Landau schreibt dazu: „Hilfe ist größer als Hunger: In einer Welt, in der es genug Nahrung für alle gibt, geht jeder Zehnte mit leerem Magen zu Bett. Die Caritas hat sich in  diesen Sommer das Ziel gesetzt, gemeinsam mit Ihrer Hilfe 40.000 Familien vor den Langzeitfolgen von Hunger und Unterernährung zu bewahren.“ € 20,- Euro schenken einer Familie Essen für einen Monat.

Und jetzt kam noch das Großunglück (Explosion) in Beirut dazu: Neben 160 Todesopfern und tausenden Verletzten haben ca. 300.000 Menschen ihr Zuhause verloren. 50,- Euro schenken einer Familie einen Monat lang Nahrungsmittel wie Reis, Öl und Mehl.

Dass beide Aufrufe sich überlappen ist unglücklich – aber: Katastrophen halten sich leider nicht an Planungen und als Christen sind wir immer gefordert. Daher die Bitte, hier wirklich kräftig mitzuhelfen!

Nähere Infos: www.caritas.at/hunger oder www.pfarrcaritas.at

In all unseren Kirchen wird diesen Sonntag nach den Gottesdiensten für diese beiden Anliegen gesammelt (Körbchen/Opferstock beim Ausgang) – die hereinkommenden Kollekten-Gelder werden von der Caritas-Wien dann zwischen den beiden Notlagen aufgeteilt.

            Wer überweisen möchte: Caritas der Erzdiözese Wien, IBAN: AT23 2011 1000 0123 4560; Verwendungszweck: „August-Sammlung“ oder „Explosion in Beirut“

Dazu eine Anregung: Die „Luxus-Steuer“: Nein, es ist kein Wahlkampf-Slogan einer Partei für die Gemeinderatswahl. Aber: Viele von uns haben – trotz Corona-Einschränkungen – dieser Tage schöne Urlaubszeiten oder Reisen verbracht. Darf man angesichts des Unheils in der Welt „soviel ausgeben“? Wie wäre es mit einer freiwilligen „10% Luxus-Steuer“ (für Urlaub, evtl. aber auch für anderes, was im Bereich Luxus anzusiedeln ist)?!

Ergo: Sehr wohl intensiv genießen – zugleich aber andere (z. B. mit 10%) an der Freude teilhaben lassen… Eine Idee dazu: Dies am nächsten Sonntag der Caritas-August-Sammlung hinzufügen…

Weiterhin gilt die Sommer-Ordnung (bis Sa, 5. 9. 2020):

Gottesdienste im August:

Sonntagsmessen:

St. Elisabeth 18 und 9:30 Uhr

St. Florian 9:30 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

St. Thekla 18:30, 8:00 + 9:30  + 11:00 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

Wieden-Paulaner: 18:30; 9:30 + 18:30 Uhr (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

gemeinsame Abendmesse: 18:30 Uhr Paulanerkirche

Die Sonntag-12-Uhr-Messe in der Belvedere-Kapelle entfällt (wie immer) im August.

Wochentagsmessen:

St. Elisabeth: Di 8 Uhr; Do 12 Uhr; Fr 18 Uhr

St. Florian: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr (6:45 Uhr: Laudes)

St. Thekla: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (konkret: 28. 8.)

Wieden-Paulaner: Do + Fr 18:30 Uhr; Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Pfarr-Büro im August

Unser Pfarrbüro ist durchgängig Di-Fr 9-12 Uhr telefonisch (Tel: 01 / 505 50 60 – ohne Durchwahl!) und per eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) an je unterschiedlichen Standorten erreichbar, nämlich:

Wieden-Paulaner: Di 9-12 Uhr (ab 20. 8.  nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Elisabeth: Mi 9-12 Uhr (ab 19. 8. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Florian: Do 9-12 Uhr

St. Thekla: Fr 9-12 Uhr

Caritas-Sprechstunde: (evtl. kurzfristige Absagen könnten erfolgen)

St. Thekla: Di 10-11 Uhr

St. Elisabeth: Mi 9-10:30 Uhr (entfällt 26. 8.)

St. Florian: Do 9-10 Uhr

Diverse Infos:

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

2020_08_23 Fürbitten 21. So im Jahreskreis, Lj A

Abwesenheiten diese Woche:

Kaplan Albert Rainer (bis 28. 8.)

Pastoralassistent Christian Kneisz (bis 31. 8.)

Blick voraus: So, 6. 9. 2020, 9 Uhr in St. Elisabeth: Segnung für „Taferl-Klass’ler“ – alle Schul-(gerne auch: Kindergarten- oder andere)-Anfänger/innen sind (mit ihren Familien) herzlich zur Messe willkommen und werden nach der Predigt einzeln/persönlich gesegnet. Wenn möglich bitte um Anmeldung im Pfarrbüro!

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung:

Sonntage: 18 / 9:30 Uhr

Wochentage (Kapelle): Di 8 Uhr; Do 12 Uhr (Kirche); Fr 18 Uhr (Mi entfällt)

Weiterhin im Regelfall: Sa + So 19:15 (!) Uhr „Musik beim Kirchentor“: Profi-Musiker, die einfach „just for fun“ (und als „Seelenbalsam“ für Menschen am St.-Elisabeth-Platz) von unseren Kirchentoren aus musizieren…  Aber: Änderungen vorbehalten / bitte Ankündigungen auf den Standtafeln beachten!

Mi, 26. 8. 2020 entfällt die Caritas-Sprechstunde.

Do, 27. 8. 2020, 9:30 Uhr: Tanzen ab der Lebensmitte im Pfarrsaal

Fr, 28. 8. 2020, 14 Uhr: Trauung Julia und Michel in unserer St.-Elisabeth-Kirche

Sa, 29. 8. 2020, 11:30 Uhr: Tauffeier Noah

So, 30. 8. 2020 – 22. Sonntag im Jahreskreis

Kollekte beim Ausgang zugunsten unseres barrierefreien Kirchen-Zugangs.

Unser Standort des Pfarrbüros ist bis Fr, 4. 9. 2020 urlaubsbedingt geschlossen – Erreichbarkeit ist aber per Telefon (01 / 505 50 60 – bitte ohne DW) oder eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) durchgängig gegeben.

Gebetsnetz von zu Haues aus: „Für den August laden wir ein dafür zu beten, dass alle Menschen in diesem Sommer die notwendige Ruhe, Entspannung und Erholung finden – egal ob sie zu Hause sind (vielleicht auch gar nicht ihre Wohnung verlassen können) oder sich in Österreich oder im Ausland auf Urlaub befinden. Denken wir aber auch wieder an viele Länder vor allem außerhalb Europas, in denen die Pandemie noch überhaupt nicht unter Kontrolle ist.“

Wenn Ihr Euch namentlich zu diesem Gebetsnetz melden wollt, gebt bitte im Pfarrbüro oder mittels eMail an Manfred.Hoefer@zurFrohenBotschaft.at Bescheid. Aber natürlich ist auch jedes Gebet, das nicht gemeldet wird, genauso wertvoll!

St. Florian:

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (= So-19-Uhr-Messe entfällt)

Wochentags: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr (Mo + Di + Do + Sa entfallen)

Fr, 28. 8. 2020, 11 Uhr: Taufe Anna

St. Thekla:

Was sich ereignet hat:

Beim Treffen des Gemeinde-Leitungs-Teams (GLT-Thek) am Mo, 17. 8. 2020 ging es vor allem um das Gemeindeleben im September:

*) Wir haben beschlossen, ab So, 6. 9. 2020 wieder Liederbücher in den Gottesdiensten zu verwenden (unser rotes Liederbuch für die Familienmesse um 9:30 Uhr und das Gottesslob für die anderen Messen). Um sich das Desinfizieren zu ersparen, sollen Gotteslobexemplare nur bei einer So-Vormittagsmesse verwendet werden.

*) Gesprochen wurde auch über die Weiterführung des Willkommensdienstes, der eine gute Kontaktmöglichkeit mit den Messbesuchern darstellt.

*) Dringend gesucht wird jemand, der die Koordinierung der Gestaltung der Familienmesse übernimmt (Texte, Musik, KiWoGo).

*) Die Geburtstagsfeier für P. Pius wird um ein Jahr auf März 2021 verschoben.

*) Bei unserem nächsten GLT-Treffen am Fr, 28. 8. 2020 wollen wir über eine Neuverteilung der Aufgaben im GLT sprechen.

*) Unsere Kirchenfenster sollen (endlich) Mitte September saniert werden.

Was läuft:

Weiterhin: Sommerordnung in St. Thekla:

Sonntags: 18:30 + 8 + 9:30 + 11 Uhr (So 18:30 Uhr entfällt bis inkl. 6. 9. 2020)

          Das Pfarrcafé nach der 9:30-Uhr-Messe findet statt.

Wochentags: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt diese Woche noch.

Die Messen im Haus Wieden findet statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 28. 8.)

Das Wochenblatt macht Sommerpause und erscheint erst wieder am 30. 8.2020.

Die nächsten Termine:

Sa, 22. 8. 2020, 11 Uhr: Taufe Moritz Karl

Di, 25. 8. 2020: Gedenktag des Hl. Josef Calasanz (Gründer des Piaristen-Ordens)

Fr, 28. 8. 2020, 15 Uhr: Hl. Messe im Haus Wieden

15 Uhr: Sitzung des Gemeinde-Leitungs-Teams (GLT-Thek); Thema: Neuverteilung der Aufgaben im GLT

So, 30. 8. 2020: Erstmals nach der Sommerpause erscheint wieder das Wochenblatt.

Blick voraus:

Mo, 31. 8. 2020, 20 Uhr:  Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit

Di, 1. 9. 2020: Die Caritas-Sprechstunde um 10 Uhr entfällt.

Mi, 2. 9. 2020, 16:30 Uhr: Sitzung Gemeinde-Leitungs-Teams (GLT-Thek); Thema: Erstellung der TO für die GA-Thek-Sitzung am Mo, 14. 9. 2020 und die Gemeindeausschuss-(GA-Thek)Klausur am Sa, 19. 9. 2020)                   

Wieden-Paulaner:

Am Fr, 28. 8. 2020 feiert Nima Geburtstag – Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Weiterhin: Sommer-Ordnung:

Sonntagsmessen: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

Die 18:30-Uhr-Messe ist weiterhin die gemeinsame Messe unserer Pfarre.

Wochentagsmessen: Do + Fr 18:30 Uhr; Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

         Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Unser Standort des Pfarrbüros ist bis Do, 3. 9. 2020 urlaubsbedingt geschlossen – Erreichbarkeit ist aber per Telefon (01 / 505 50 60 – bitte ohne DW) oder eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) durchgängig gegeben.

andere Kirchen / Gemeinden / Rektorate:

So, 30. 8. 2020, 11:30 Uhr Messe: Abschlussmesse von P. Peter Fiala als Rektor in St. Karl.

Mit 1. 9. 2020 beginnt P. Marek Pucalik als neuer Rektor.

Ich wünsche Euch weiterhin einen guten August!

Euer

Pfarrer Gerald

FroBo live vom Donnerstag, 23. 7. 2020 – für 4 Wochen

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Einen fröhlichen Sommergruß an Euch alle! Hier der neue „FroBo live“ – ferienbedingt wie angekündigt schon etwas früher und dafür für mehrere Wochen (der nächste erscheint in einem Monat am So, 23. 8. 2020).

Neues ad Corona-Situation:

In den letzten Tagen sind die Corona-Fälle leider wieder gestiegen – im öffentlichen Leben gibt es daher konkret gesetzte Sicherungsmaßnahmen (Supermärkte, Grenzen etc.). Leider gab es auch einige Cluster im Umfeld von Kirchen und Gottesdiensten. So ziehen wir als Kirche mit – unsere Diözese hat ein paar erneuerte Regeln ab Fr, 24. 7. 2020 heraus gegeben:

*) Die wesentlichste Änderung: Mitfeiernde von Gottesdiensten sind verpflichtet, beim Betreten und Verlassen der Kirche einen Mund-Nasenschutz zu tragen (am Platz, wie auch bei der Kommunion kann er abgenommen werden – aber: „D’rauflassen“ ist sicherer…!)

*) Der liturgische Dialog „Der Leib Christi – Amen“ vor der Kommunionspendung entfällt.

*) Die Priester & Kommunionspender/innen haben während der Spendung der Kommunion Mund-Nasenschutz zu tragen.

*) Die anderen Maßnahmen der letzten Wochen bleiben aufrecht:

-) 1 Meter Abstand zwischen den Mitfeiernden (außer aus gemeinsamem Haushalt)

-) möglichst nur Hand-Kommunion (auf Kelchkommunion muss noch verzichtet werden)

-) Hand-Desinfektion beim Eingang und direkt vor aktivem Dienst (Lektor/in, Kommunionspendung, Ministrieren…)

-) Begrüßung, Friedensgruß und Verabschiedung ohne Hand-Schlag

-) nach Gottesdienst (insbes. wenn bald danach ein weiterer folgt): Desinfektion der Flächen & Geräte, kräftiges Lüften

*) Wenn jemand aus Risikogebieten zurückgekehrt mitfeiert: Bitte während des gesamten Gottesdienstes Mund-Nasenschutz tragen!

… alles zusammen nicht angenehm, aber drastisch besser als für einen Krankheitsfall (geschweige denn für einen „Cluster in der Pfarrgemeinde XY“) mitverantwortlich zu sein!

         Daher: Ich bitte um aktives Mittragen dieser Maßnahmen zum Wohle aller!

2 x Sorge um unsere Mitmenschen

Kommenden So, 26. 7. 2020 bitten wir nach den Gottesdiensten an den Kirchenausgängen um Eure Spende zur Christophorus-Sammlung. Unter dem Motto „1 Zehntel-Cent für jeden unfallfreien Kilometer für ein Missionsauto“ die jährliche Bitte, unsere so große Mobilität zu teilen – und kirchlich Engagierte im Süden an unseren Mobilitäts-Möglichkeiten teilhaben zu lassen. Nähere Infos HIER!

Fr, 31. 7. 2020, 15 Uhr: „Glockenläuten gegen Hunger“ (5 min in all unseren pfarrlichen Kirchen). In Afrika leiden 815 Millionen Menschen Hunger und alle 10 Sekunden stirbt ein Kind dort an Hunger. Bundesweit unterstützt die Läut-Initiative die heurige Hilfsaktion der Caritas, die 40.000 Familien dabei helfen will, nachhaltig dem Hunger zu entkommen.

Die Caritas schreibt dazu: „Das Corona-Virus lenkt den Blick besonders stark auf die Brüche in unserer Welt. Besonders Länder, deren BewohnerInnen mit chronischer Unterernährung kämpfen, sind stark getroffen. Die meisten Menschen im ländlichen Afrika leben hauptsächlich von der Landwirtschaft, von der Arbeit als Tagelöhner, vom Verkauf ihrer Ware auf Märkten oder kleinen Geschäften und Restaurants. Das ohnehin geringe Einkommen fällt durch die Lockdown-Bestimmungen völlig weg. Dazu kommen große Preissteigerungen vor allem bei Nahrungsmitteln. In manchen Ländern haben sich die Lebensmittelpreise verdreifacht. Viele Menschen können sich das Essen nicht mehr leisten und haben aufgrund der geschlossenen Märkte auch oft keinen Zugang dazu. Zusätzlich bringt der Klimawandel Überschwemmungen und extreme Dürren – alles zusammen eine unglaubliche Herausforderung für die Bevölkerung.“

Um den Blick darauf zu lenken und unsere Unterstützung auszudrücken, läuten in den Kirchen Österreichs wieder die Glocken.

Weitere Infos dazu unter https://www.caritas.at/hunger.

Gedenken an die „Wiener Gesera“ – Vertreibung der Juden aus Wien vor 350 Jahren

Am kommenden So, 26. 7. 2020, jährt sich die Vertreibung der Juden aus Wien im Jahr 1670, die „Wiener Gesera“, zum 350. Mal. Auf Befehl von Kaiser Leopold I. mussten alle Juden Wien verlassen haben. Antijüdische Randale besonders der Wiener Studentenschaft, die Agitation von Geistlichen und von Bischof Leopold Karl von Kollonitsch, Unglücksfälle, für die ungerechterweise Juden verantwortlich gemacht wurden, die judenfeindliche Einstellung der Frau von Kaiser Leopold I., Margarita Teresa, wie auch die eines großen Teils der Wiener Katholiken und letztlich die Entscheidung einer kaiserlichen Kommission führten zu den Ausweisungsdekreten des Kaisers. An der Stelle der großen Synagoge des Ghettos im Unteren Werd wurde die Leopoldskirche im heutigen 2. Bezirk, der Leopoldstadt, errichtet. Ein sehr kleiner Trost mag der Gedanke sein, dass in den düsteren Jahren des NS-Terrors von 1938-1945 der damalige Seelsorger von St. Leopold, Pfarrer Alexander Poch, ständig bemüht war, jüdischen Menschen zu helfen und deshalb im Visier der Gestapo war.

Diese zweite, „Wiener Gesera“ genannte, Vertreibung der Wiener Judenschaft und die Zerstörung der jüdischen Gemeinde 1670 waren eine Katastrophe für die jüdische Bevölkerung und ein schmerzlicher Verlust für Wien. Die damaligen antijüdischen Wahnvorstellungen, wonach die Juden Feinde der Christenheit seien, deren heilige Schriften verhöhnen, die Brunnen vergiften, Hostien schänden, christliche Kinder stehlen würden etc., spielten bei den Wiener Vorgängen des späten 17. Jahrhunderts eine zentrale Rolle.

Unser Bischof, Kardinal Schönborn, schreibt in einem Aufruf an alle Wiener Pfarren: „Die Ereignisse vor 350 Jahren können wir nicht ungeschehen machen, aber wir können sie zum Anlass nehmen, unsere Freude und Dankbarkeit darüber auszudrücken, dass es nach der Katastrophe der Shoah wieder jüdische Gemeinden und ein vielfältiges jüdisches Leben in Wien gibt. Dies ist ein Geschenk für Wien und für die katholische Kirche. Die katholische Kirche in Österreich hat sich mit allen anderen Mitgliedskirchen des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) die europäische ‚Charta Oecumenica‘ von 2001 zu eigen gemacht, in der sich die Kirchen verpflichten, ‚allen Formen von Antisemitismus und Antijudaismus in Kirche und Gesellschaft entgegenzutreten; auf allen Ebenen den Dialog mit unseren jüdischen Geschwistern zu suchen und zu intensivieren.‘

Ich danke allen, die sich für ein gutes Miteinander der Religionen in Wien einsetzen und wünsche Ihnen einen guten und friedlichen Sommer. Bitte beachten Sie auch die Corona-Anweisungen, damit das Virus sich nicht ausbreiten kann, und wir alle möglichst gesund bleiben.“

Auf Bitte unsers Bischofs wird dazu an diesem Gedenktag auch eine spezielle Fürbitte gesprochen!

Die Leitung der Pfarre und ihrer Pfarrgemeinden

In unserer intensiv erarbeiteten Pfarrvisions „Jesu FROHE BOTSCHAFT gemeinsam LEBEN“ haben wir es als 4. Programmpunkt: „Wir gestalten und entschieden gemeinsam!“ – konkret:

Die Leitung von Gesamtpfarre, Gemeinden oder Einzelgruppen bzw. –bereichen wird verbindlich in partizipativer und intensiv kommunizierender Art gelebt. Die jeweils verantwortlichen Gruppen gestalten entscheidend mit. Festgelegte Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten werden von allen ernstgenommen und geachtet.

Pfarr- & Gemeindeleitung wie auch Bereichsverantwortliche sind in ihrem Leitungsdienst Gott und der Gemeinschaft (der Gesamtkirche und unserer Pfarre) verantwortlich – keine/r lebt ihr/sein Leitungsamt davon abgelöst.

Alle wesentlichen Linien der Pfarre werden gemeinsam im gewählten PGR besprochen, ggf. beschlossen und vertreten (analog: Gemeinden: im Gemeindeausschuss etc.) – ein in Ausnahmefällen nötiges Veto des Pfarrers ist nicht Abschluss, sondern Anfang der Diskussion.

Wer für einen Bereich Verantwortung trägt, ist in Abstimmung mit dem Gesamtbereich im Rahmen ihrer/seiner Vorgaben sowohl inhaltlich, als auch budgetär handlungsbefähigt.

Eine zentrale Aufgabe der Leitenden ist im jeweiligen Bereich die Sorge um die dort Engagierten: Sie unterstützen (Info über Ausbildungs-, Begleitungs- & Vernetzungsvorgänge – fördern derselben; Reflexion über die Arbeit, Begleitung), helfen zu einem sorgsamen Umgang mit den zeitlichen & kräftemäßigen Ressourcen (Prävention von Überforderung etc.), sind aktiv offen für das Suchen je neuer Mitwirkender (nicht „immer die Gleichen“; Offenheit für Neue) und sorgen für sonstig nötige Unterstützung und notwendige Anerkennung. Die Einhaltung diözesaner Richtlinien (insbes. Prävention von Missbrauch, sinnvoller Ausbildungsvorgänge etc.) ist selbstverständlich und wird regelmäßig thematisiert.

Die Leitung müht sich um ein Klima, dass der geordnete Abschluss einer ehrenamtlichen Tätigkeit möglich ist und adäquat bedankt wird; dies gilt genauso auch für hauptamtlich Mitwirkende!

Wir alle sind einander von Gott anvertraut – daher ist solidarisches Miteinander, gegenseitig füreinander Beten und liebevolle Sorge umeinander (egal ob dies ehren- oder hauptamtlich Engagierte betrifft) zentraler Vollzug unseres menschlichen Miteinanders. Wesentlich dafür ist das Klima einer offenen, wertschätzenden und ehrlichen Kommunikation – dafür sind alle mitverantwortlich und werden sie nach Kräften fördern.

Mehr und mehr wollen wir eine „Kirche der Beteiligung“ werden!

Im gemeinsam erstellten Pastoralkonzept zur Gründung unserer gemeinsamen Pfarre (2016) gab es dazu noch weitere Überlegungen – z. B.:

Wir achten gemeinsam darauf, dass unser Leben und Wirken als Pfarrgemeinde wirklich in unserer Verankerung in Gott fußt: Dies drückt sich u. a. darin aus, dass unsere Treffen im Regelfall mit Gebet und Bibelteilen beginnen (und sich aus diesem Geist dann die Arbeit entwickelt), wir uns in den verantwortlichen Pastoralgremien (PGR, GA, Teams, …) immer wieder an Gott orientieren und darauf achten, dass der Gesamtkurs unserer Gemeinde daraus schöpft usw.

„Gemeinsame Pfarre in mehreren Gemeinden“ … , die durch den gemeinsamen PGR … gestaltet, verantwortet und vertreten wird.

Die Pfarrgemeinden werden durch je einen gewählten Gemeindeausschuss pastoral gestaltet

… und das Miteinander entwickelt sich bestens, sind doch diese Grunlinien biblisch fundiert und auf Boden des II. Vatikanischen Konzils.

Vergangene Woche hat eine „Instruktion“ (= Auslegung des bestehenden Kirchenrechts) der römischen Kleruskongregation (sie heißt „Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche“ – nachzulesen HIER) für heftigen Wirbel gesorgt. Sicher gibt es darin sehr gute Aspekte: Sorgsamer Umgang mit geschichtlich gewachsenen Pfarrgemeinden – die nicht einfach „vom grünen Tisch aus“ aufgelöst werden dürfen; Erinnerung an die Grundbestimmung der Pfarren: „missionarisch“ sein = nicht für sich selbst und mit sich selbst befasst; Grundausrichtung der Pfarre auf Evangelisierung hin – und nicht Orientierung an Mangel an Klerikern oder finanzieller Ressourcen; Beschreibung der Pfarre als Ort, wo „die Verkündigung des Glaubens und die Spendung der Sakramente das Evangelium zu den Menschen bringen“…

         Aber daneben werden doch sehr massive Mängel in der Instruktion durch viele kritisiert: Prof. Zulehner meint z. B.: „In wichtigen Punkten hinkt das Dokument weit hinter der Entwicklung in vielen Ortskirchen nach. So gesehen hat es einerseits zukunftsfähige Aspekte, ist aber andererseits eine Art pastoraltheologisches Museum. … Pastoraltheologisch schmerzt zudem der Satz, dass der Pfarrer der ‚grundlegende Bezugspunkt für die Pfarrgemeinde‘ sei. So frei vom auferstandenen Christus die Pfarrgemeinde zu definieren ist ziemlich kühn“ Es gehe offensichtlich um „die kirchenrechtliche Absicherung des Klerus, seiner Letztverantwortung und damit auch seiner Macht“!

         Große Angst (schade, dass römische Verlautbarungen in diese überwunden gemeinte Fehlformen zurückfallen) scheint die Instruktion um die Macht des Pfarrers zu haben: Sie dürfe nicht durch Leitungsteams oder dgl. beschnitten werden etc. Die Instruktion „stellt eine klerikalistische Verengung dar“ und nimmt weder die Kompetenz der Laien, noch jene der Priester und Bischöfe oder der Ortskirchen ernst“, meint der Wiener Pastoraltheologe Prof. Johann Pock. Bischof Bode, der Stv. Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz: „Die dargestellten Normen sind zu einem großen Teil von der Realität längst überholt.“ Der Tübinger Professor Albert Bisinger findet noch schärfere Worte („Beitrag zur Selbstzerstörung, arrogant, ohne breite Konsultationen entstanden“…): „Die Instruktion zeigt die Handschrift von zwei deutschen Priestern im Vatikan“, denen er empfiehlt, „zuerst fünf Jahre eine deutsche Großraumpfarre zu leiten und fünf Jahre am Amazonas zu arbeiten, bevor sie sich zu Seelsorgefragen äußern“.

Selbstverständlich werden in unserer Pfarre unsere demokratisch gewählten und sorgsam zusammen gestellten Leitungsteams (Pfarr-Leitungs-Team, Gemeinde-Leitungs-Teams, sowie Pfarrgemeinderat, Gemeindeausschüsse, Vermögensverwaltungsrat, Pastoral-Team etc.) weiterhin gemeinsam mit mir die Verantwortung tragen. Für mich wären Priester-, wie auch Pfarrer-Amt als alleinverantwortlicher „Einzelvirtuose“ nicht nur unchristlich, sondern auch persönlich undenkbar. Gäbe es all diese Gruppen Engagierter nicht: Sie müssten sofort erfunden werden!

Sehr möchte ich allen danken, die durch die letzten Jahr(zehnt)e bereit waren & sind, echt Verantwortung zu tragen (als mündige Christen, von Gott Berufene und durch die Gemeinden durch Wahl Beauftragte). Und das tue ich bewusst als einer, der auch den priesterlichen Dienst für das Leben von Kirche vor Ort für sehr wichtig hält (und mit großer Begeisterung lebt). Mit Euch und in gemeinsamer Verantwortung engagiere ich mich gerne für die Entwicklung des Reiches Gottes hier vor Ort – Letztverantwortlich ist sowieso jemand ganz anderer… Und daran werde ich auch nichts ändern!

Pfarrer Gerald

Weiterhin: Sommer-Ordnung (bis Sa, 5. 9. 2020) – gilt auch am Fest Mariä Himmelfahrt – Sa, 15. 8. 2020 (wobei: Am 15. 8. 2020 abends wird auch in St. Elisabeth & St. Thekla in allen Kirchen Gottesdienst als Sonntag-Vorabendmesse für So, 16. 8. 2020 gefeiert.)

Gottesdienste im Juli & August:

Sonntagsmessen:

St. Elisabeth 18 und 9:30 Uhr

St. Florian 9:30 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

St. Thekla 18:30, 8:00 + 9:30  + 11:00 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

Wieden-Paulaner: 18:30; 9:30 + 18:30 Uhr (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

gemeinsame Abendmesse: 18:30 Uhr Paulanerkirche

Die Sonntag-12-Uhr-Messe in der Belvedere-Kapelle entfällt (wie immer) im Juli & August.

Wochentagsmessen:

St. Elisabeth: Di 8 Uhr; Do 12 Uhr; Fr 18 Uhr

St. Florian: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr (6:45 Uhr: Laudes)

St. Thekla: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 24. 7.; 14. + 28. 8.)

Wieden-Paulaner: Do + Fr 18:30 Uhr (entfällt im Juli); Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Pfarr-Büro im Juli & August

Unser Pfarrbüro ist durchgängig mit kleinen Ausnahmen Di-Fr 9-12 Uhr telefonisch (Tel: 01 / 505 50 60 – ohne Durchwahl!) und per eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) an je unterschiedlichen Standorten erreichbar, nämlich:

Wieden-Paulaner: Di 9-12 Uhr (ab 20. 8.  nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Elisabeth: Mi 9-12 Uhr (ab 19. 8. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Florian: Do 9-12 Uhr (23. 7. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Thekla: Fr 9-12 Uhr (24. 7. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

Caritas-Sprechstunde: (evtl. kurzfristige Absagen könnten erfolgen)

St. Thekla: Di 10-11 Uhr (entfällt 28. 7.)

St. Elisabeth: Mi 9-10:30 Uhr (entfällt 12. + 26. 8.)

St. Florian: Do 9-10 Uhr

Diverse Infos:

Betrifft St. Elisabeth und St. Florian: Je einmal wird der Sonntags/Feiertags-Vormittags-Gottesdienst aus Urlaubsgründen als Wort-Gottes-Feier gestaltet sein (danke an die Leitenden, die – gut ausgebildet und dazu von unserem Bischof beauftragt – Vorbereitung und Leitung übernehmen); evtl. kommen noch einzelne andere Gottesdienste dazu.

Das II. Vatikanische Konzil erinnert uns daran, dass wir im Gottesdienst dem Herrn im Wort Gottes genau so wie in der Eucharistie begegnen. Daher wird bei diesen Gottesdiensten auch keine Kommunionfeier (ohne ganze Eucharistiefeier auch eher unpassend) stattfinden, wie wenn erst durch diese der Gottesdienst „richtig“ wäre.

Willkommen, als Pfarrgemeinde betend und dankend vor Gott zu treten, sich vom Wort Gottes inspirieren zu lassen – und darin vollgültig Sonntags-Gottesdienst zu genießen! (Falls es jemand anders will: Willkommen zu einer der (vielen) Sonntagsmessen in unserer Pfarre!)

 

Wallfahrtstage im August (8. + 9., sowie 15. + 16. 8. 2020) finden sich HIER!

So, 23. 8. 2020: Caritas-Auslands-Kollekte nach all unseren Messen. Nähere Infos im nächsten FroBo live.

Anbei die Fürbitten der kommenden 4 Sonntage (Stand heute – kann noch aktualisiert werden) – darum werden wir beten!

2020_07_26 Fürbitten 17. So im Jahreskreis, Lj A

2020_08_02 Fürbitten 18. So im Jahreskreis, Lj A

2020_08_09 Fürbitten 19. So im Jahreskreis, Lj A

2020_08_16 Fürbitten 20. So im Jahreskreis, Lj A

Der nächste FroBo live erscheint in einem Monat, am So, 23. 8. 2020; ab dann wieder wöchentlich.

Abwesenheiten diese Woche:

Kaplan Albert Rainer (ab 7. – 28. 8.)

Pfarrvikar Boris Hološnjaj (bis  Mi, 5. 8.),

Pastoralassistent Christian Kneisz (bis 31. 8.),

Pastoralassistentin Evi Czeschka (bis 23. 8.),

Aushilfskaplan David Campos-Lopez (2. – 8. 8., jew. mittags, sowie 17. – 22. 8.)

Pfarrer Gerald Gump (24. 7. – 14. 8.),

Pfarrvikar P. Pius Platz (bis Sa, 24. 7.).

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Unsere Jungschar hat ein tolles Sommerlager gestaltet – großes Danke an alle Verantwortlichen! Bericht & Fotos finden sich HIER.

Weiterhin im Regelfall: Sa + So 19:15 (!) Uhr „Musik beim Kirchentor“: Profi-Musiker, die einfach „just for fun“ (und als „Seelenbalsam“ für Menschen am St.-Elisabeth-Platz) von unseren Kirchentoren aus musizieren…  Aber: Änderungen vorbehalten / bitte Ankündigungen auf den Standtafeln beachten!

         Dazu: Sa, 8. 8. 2020, 11 Uhr: Kinderkonzert

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung:

Sonntage: 18 / 9:30 Uhr (ebenso am Marienfeiertag 15. 8.)

Wochentage (Kapelle): Di 8 Uhr; Do 12 Uhr (Kirche); Fr 18 Uhr (Mi entfällt)

Was kommt:

So, 26. 7. 2020, 9:30 Uhr: Sonntagsmesse mit Taufe Eleonora

gesamte Mess-Kollekte für barrierefreien Kirchen-Zugang

Di, 28. 7. 2020, 20 Uhr: Orgelkonzert

Weiterhin jeden Donnerstag (auch in den Ferien) 9:30 Uhr: Tanzen ab der Lebensmittel

Sa, 1. 8. 2020, 11 Uhr: Taufe Sebastian

Sa, 8. 8. 2020, 16:30 Uhr: Trauung Matea  & Dominic

Sa, 15. 8. 2020, 9:30 Uhr – Hochfest der Aufnahme Mariens in der Himmel: Fest-Wort-Gottes-Feier

         12 Uhr: Taufe Raphael & Valerie

St. Florian:

Im Pfarrhaus wurde im Stiegenhaus ein Gitter vor dem Abgang in den Keller montiert (das mit Normal-Schlüssel sperrbar ist). Da der Keller-Vorraum doch des Öfteren für Trinkgelage oder andere Substanzen verwendet wurde, ist es so sicherer.

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (= So-19-Uhr-Messe entfällt); ebenso am Marienfeiertag Sa, 15. 8. 2020.

Wochentags: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr (Mo + Di + Do + Sa entfallen)

So, 26. 7. 2020, 9:30 Uhr: Der Sonntagsgottesdienst ist als Wort-Gottes-Feier gestaltet.

         17:30 Uhr: Gebetsabend des „die-messe-Teams“

Am Sa, 8. 8. feiert Birgit Geburtstag – Gratulation & Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr.

So, 9. 8. 2020, 9:30 Uhr Sonntagsmesse; gesamte Messkollekte zugunsten des Florianisaales

17:30 Uhr: Gebetsabend des „die-messe-Teams“

St. Thekla:

Was war:

Unsere Jungschar und Jugend ist gut aus dem Sommerlager zurückgekommen. Foto & Bericht davon HIER.

13 Gastro-Gutscheine wurden im Pfarrbüro abgegeben und Bedürftigen aus der Gemeinde bzw. der Caritas zur Verfügung gestellt. Danke!

Was läuft:

Weiterhin: Sommerordnung in St. Thekla:

Sonntags: 18:30 + 8 + 9:30 + 11 Uhr (18:30 Uhr entfällt bis inkl. 6. 9. 2020)

          Das Pfarrcafé nach der 9:30-Uhr-Messe findet auch im Juli und August statt.

Wochentags: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 24. 7.; 14. + 28. 8.)

Das Wochenblatt macht Sommerpause und erscheint erst wieder am 30. 8.2020.

Die nächsten Termine:

Fr, 24. 7. 2020,15 Uhr: Hl. Messe im Haus Wieden

Di, 28. 7. 2020: Die Caritas-Sprechstunde entfällt.

Sa, 1. 8. 2020, 11 Uhr: Taufe Celina

Fr, 14. 8. 2020,10 Uhr Taufe Johanna & Valentina 

15 Uhr: Hl. Messe im Haus Wieden

18:30 Uhr: Vorabendmesse

Sa, 15. 8. 2020: Mariä Aufnahme in den Himmel

          Feiertagsmessen um 8, 9:30 und 11 Uhr; Vorabendmesse um 18:30 Uhr

Sa, 22. 8. 2020, 11 Uhr: Taufe Moritz

„Geburtstagskinder“ der nächsten Tage:

2 unserer Piaristen-Patres: P. Ignasi SP hat am Mi, 5. 8. 2020, P. Gerald SP am Mo, 17. 8. 2020 sein „Wiegenfest“: Euch beiden alles Gute und Gottes Segen für Euer je neues Lebensjahr!

Am Di, 11. 8. 2020 feiert auch Michael Geburtstag: Gottes Segen für Dein neues Lebensjahr!

Wieden-Paulaner:

Sa, 25. 7. 2020, 11 Uhr: Taufe Valeria

Weiterhin: Sommer-Ordnung:

Sonntagsmessen: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus) – ebenso am Fest Mariä Himmelfahrt Sa, 15. 8. 2020

Die 18:30-Uhr-Messe ist wieder die gemeinsame Messe unserer Pfarre.

Wochentagsmessen: Do + Fr 18:30 Uhr (entfällt im Juli); Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

         Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Am Di, 11. 8. 2019 feiert Tomislav Geburtstag: Gott segne Dich in Deinem neuen Lebensjahr!

Ich wünsche Euch wunderschöne Sommer-Wochen!

Euer

Pfarrer Gerald

FroBo live vom 15. Sonntag im Jahreskreis (12. 7. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

Hier der neue „FroBo live“.

Das Evangelium dieses Sonntags (auch die erste Lesung) erinnert daran, wie wirkungsvoll – zugleich aber auch un-sichtbar – Gott in der Welt am Werk ist; es kann uns zu einer großen Portion Gelassenheit verhelfen zu spüren: Letztlich sind wir im lebendigen Wirken Gottes gut aufgehoben; dann: Sein Wort „bewirkt, wozu ich es ausgesandt habe…!“

In der Pfarre ist es nach diesem verrückten Jahr sommerlich ruhig geworden – ich wünsche allen, diese Zeit gut genießen zu können (sei es urlaubend, sei es im halb-normalen Alltag). Dazu ein paar Informationen:

Weiterhin: Sommer-Ordnung (bis Sa, 5. 9. 2020)

Gottesdienste im Juli & August:

Sonntagsmessen:

St. Elisabeth 18 und 9:30 Uhr

St. Florian 9:30 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

St. Thekla 18:30, 8:00 + 9:30  + 11:00 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

Wieden-Paulaner: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

gemeinsame Abendmesse: 18:30 Uhr Paulanerkirche

Die Sonntag-12-Uhr-Messe in der Belvedere-Kapelle entfällt (wie immer) im Juli & August.

Wochentagsmessen:

St. Elisabeth: Di 8 Uhr; Do 12 Uhr; Fr 18 Uhr

St. Florian: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr

St. Thekla: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr  (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 24. 7.; 14. + 28. 8.)

Wieden-Paulaner: Do + Fr 18:30 Uhr (entfällt im Juli); Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Pfarr-Büro im Juli & August

Unser Pfarrbüro ist durchgängig mit kleinen Ausnahmen Di-Fr 9-12 Uhr telefonisch (Tel: 01 / 505 50 60 – ohne Durchwahl!) und per eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) an je unterschiedlichen Standorten erreichbar, nämlich:

Wieden-Paulaner: Di 9-12 Uhr

St. Elisabeth: Mi 9-12 Uhr

St. Florian: Do 9-12 Uhr (16. + 23. 7. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Thekla: Fr 9-12 Uhr (17. + 24. 7. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

Caritas-Sprechstunde: (evtl. kurzfristige Absagen könnten erfolgen)

St. Thekla: Di 10-11 Uhr

St. Elisabeth: Mi 9-10:30 Uhr (entfällt 15. 7.; 12. + 26. 8.)

St. Florian: Do 9-10 Uhr

Diverse Infos:

Der nächste FroBo live erscheint am Do, 23. 7. 2020 (Redaktionsschluss = Mi); der darauf folgende dann am So, 23. 8. 2020 – ab dann wieder wöchentlich

Am Mittwoch wurde die Pfarrfest-Messe (So, 27. 9. 2020, 10 Uhr in St. Elisabeth) weiter geplant – Leitlinie „Fest des Lebens – was macht mein Leben bunt?!“… – es wird ein tolles Feiern!

Ein Bericht vom 1. Modul der EMAS-Schulung findet sich HIER!

Wie schon im letzten FroBo live erwähnt:

*) Infos zu den Wallfahrtstagen im August (8. + 9., sowie 15. + 16. 8. 2020) finden sich HIER!

*) Der Jahresplan 2020/21 (Stand 1. 7. 2020) findet sich HIER!

Unten unter St. Elisabeth finden sich einige, in den nächsten Tagen stattfindende Konzerte vom Kirchentor aus… – vielleicht einmal für einen Nachmittags-/Abendspaziergang ein gutes Ziel?!

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir an diesen beiden Sonntagen beten!

2020_07_12 Fürbitten 15. So im Jahreskreis, Lj A

2020_07_19 Fürbitten 16. So im Jahreskreis, Lj A – Stand 2020_07_10

Abwesenheiten diese Woche (Urlaub, Zeitausgleich): Pfarrvikar Boris Hološnjaj (bis  Mi, 5. 8.), Pastoralassistent Christian Kneisz (bis 31. 8.), Pastoralassistentin Evi Czeschka (bis 23. 8.) und Pfarrvikar P. Pius Platz (bis Sa, 24. 7.).

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Was war:

Die vergangene Woche waren (sind) unsere Kinder auf Jungscharlager in Eggenburg – über 30 Personen (inkl. Köchinnen). Es läuft bestens – gute Stimmung und fröhliches Erleben. Nähere Berichte folgen!

Danke an Bernhard & Christoph Schmalek für die Erneuerung div. Lampen in unseren Pfarrhof-Räumen: „Man sieht jetzt endlich wieder was…!“ 😊

Musik beim Kirchentor:

Letztes Wochenende gab es kurzfristig ein ausfallendes und eines auf 19 Uhr verschobenes Konzert – ab jetzt soll‘s regelmäßiger klappen: Dieses Wochenende noch eine Ausnahme; dann jeden Samstag & Sonntag (bei Schönwetter vor der Kirche, bei Regen in der Kirche) um 19:15 (!) UhrMusik beim Kirchentor“: Profi-Musiker, die einfach „just for fun“ (und als „Seelenbalsam“ für Menschen am St.-Elisabeth-Platz) von unseren Kirchentoren aus musizieren…

Die nächsten Konzerte: (Änderungen vorbehalten / bitte Ankündigungen auf den Standtafeln beachten):

Sa, 11. 7. 2020 kein Konzert

So, 12. 7. 2020, 15 (!) Uhr: Duo Georg Breinschmid / Dominik Wagner, Kontrabass

Sa, 18. + So, 19. 7. 2020, 19:15 Uhr: Nicholas Spanos (Counter Tenor) & Pandolfis Consort

Ergänzend dazu (aber unabhängig davon organisiert):

Fr, 17. 7. 2020, 19-20:30 Uhr ebenso vor der St.-Elisabeth-Kirche): Konzert des „Ensemble Dusha“: Ein zeitgenössisches Cross-Over Programm zwischen Jazz und zeitgenössischer klassischer Musik;

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung:

Sonntage: 18 / 9:30 Uhr

Wochentage (Kapelle): Di 8 Uhr; Do 12 Uhr (Kirche); Fr 18 Uhr (Mi entfällt; beachte: im letzten FroBo live war die Do-Messe irrtümlich falsch angegeben!)

Was kommt:

So, 12. 7. 2020, 15 (!) Uhr: Konzert beim Kirchentor: Duo Georg Breinschmid / Dominik Wagner, Kontrabass

Do, 16. 7. 2020, 9:30 Uhr: Tanzen ab der Lebensmitte im Pfarrsaal

Fr, 17. 7. 2020, 19-20:30 Uhr vor der St.-Elisabeth-Kirche: Konzert des „Ensemble Dusha“: Ein zeitgenössisches Cross-Over Programm zwischen Jazz und zeitgenössischer klassischer Musik;

Sa, 18. 7. 2020, 10:30 Uhr: Taufe Antonia

18 Uhr: Sonntagsmesse – ebenso mit einer Taufe

Sa, 18. + So, 19. 7. 2020, 19:15 Uhr: Konzert beim Kirchentor: Nicholas Spanos (Counter Tenor) & Pandolfis Consort

St. Florian:

Sa, 11. 7. 2020, 11 Uhr: Taufe Martha in unserer Florianikirche

         15:30 Uhr: Taufe Maximilian in unserer Florianikirche

So, 12. 7. 2020: gesamte Messkollekte zugunsten der Renovierung des Florianisaales

Weiterhin: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (= So-19-Uhr-Messe entfällt);

Wochentags: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr (Mo + Di + Do + Sa entfallen)

St. Thekla:

Was war:

Unsere Pfarrcafé-Chefin Monika Sprinzl war letzten Sonntag zum 1. Mal nach ihrem Sturz wieder in St. Thekla. Sie ist jetzt einigermaßen mobil und wird zusammen mit ihrer Tochter wieder das Pfarrcafé übernehmen, wofür wir ihr sehr dankbar sind!

P. Gerald SP hat die Aufnahmeprüfung für das „Kolleg für Sozialpädagogik“ letzte Woche geschafft und wird dort ab Herbst berufsbegleitend studieren – herzliche Gratulation!

Was läuft:

Seit So, 5. (bis 18. 7. 2020): Jungschar-Sommerlager in Weibern (OÖ); P. Gerald SP berichtet von dort: „…alles läuft wirklich super – mit den Kindern, den Leitern und der Jugend laufen alle Aktivitäten sehr gut. Morgen (Anm.: Samstag) feiern wir eine Wort-Gottes-Feier…! Demnächst gibt’s dann auch Informationen auf unserer Jungschar-Homepage…!“

Pfarrvikar P. Pius ist vom 11. – 24. 7. 2020 auf Urlaub. Wir wünschen gute Erholung!

Weiterhin: Sommerordnung in St. Thekla:

Sonntags: 18:30 + 8 + 9:30 + 11 Uhr (18:30 Uhr entfällt bis inkl. 6. 9. 2020)

Wochentags: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr  (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 24. 7.; 14. + 28. 8.)

Das Pfarrcafé findet jetzt doch nach Maßgabe der Möglichkeiten auch im Sommer statt.

Das Wochenblatt macht Sommerpause und erscheint erst wieder am 30. 8. 2020.

Was kommt:

So, 12. 7. 2020: Pfarrcafé nach der 9:30-Uhr-Messe

Wieden-Paulaner:

Weiterhin: Sommer-Ordnung:

Sonntagsmessen: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

Die 18:30-Uhr-Messe ist wieder die gemeinsame Messe unserer Pfarre.

Wochentagsmessen: Do + Fr 18:30 Uhr (entfällt im Juli); Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

         Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Sa, 18. 7. 2020 hat unser Pfarrvikar Boris Hološnjaj (dzt. auf Urlaub) seinen 60. Geburtstag! Dir, lieber Boris, Gottes Segen für Dein neues Lebensjahrzehnt!

andere Kirchen / Gemeinden / Rektorate:

heute So, 12. 7. 2020: 122. Tag der Kostergründung Gartengasse

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Sommerzeit!

Euer

Pfarrer Gerald

Und – Schluss mit lustig: „Egal, wie viel du teilst, Mose teilt Meer!“

FroBo live vom 14. Sonntag im Jahreskreis (5. 7. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

„Pünktlich“ zu Ferienbeginn sagt Jesus im heutigen Evangelium: „Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken.“ (Mt 11,28). Genau das möchte ich nach diesem „verrückten Jahr“ Euch allen wünschen: Eine Zeit zum Kraft Schöpfen und Genießen, des Durchamtens und des Erlebens schöner Dinge!

Auch pfarrlich laufen die nächsten 2 Monaten deutlich anders – eine gesunder Ansatz, gemäß der uralten Sabbat-Idee Alltag auszusetzen, die Seele „durchlüften“ zu lassen; auch das ein Stück weit Erholen voneinander steht an – dafür von Herzen alles Gute!

Zur Corona-Situation bei uns

Unser Bischof, Kardinal Schönborn, hat einen Dank-Brief an alle ehren- & hauptamtlich Engagierten geschrieben – anbei!

Dankschreiben_Kardinal

Doch leider ist die Ansteckungsgefahr nicht vorbei. Die jüngsten Ereignisse in Oberösterreich zeigen, wie groß auch in gottesdienstlichen Versammlungen die Ansteckungsgefahr mit COVID-19 ist. Unser Generalvikar Nikolaus Krasa bittet daher „DRINGEND, auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu achten“:

*) Sicherheitsabstand von mindestens 1m

*) Nützen des Desinfektionsmittels beim Kircheneingang

*) für alle Liturgischen Dienste: Desinfektion direkt vor dem Dienst-Einsatz

*) … vor allem aber: Hausverstand!

Helfen wir bitte (weiterhin) zusammen, dass – auch wenn einige Maßnahmen schon nervend sind – nichts Böses passiert…

Sommer-Ordnung (So, 5. 7. bzw. – Sa, 5. 9. 2020)

Gottesdienste im Juli & August:

Sonntagsmessen:

St. Elisabeth 18 und 9:30 Uhr

St. Florian 9:30 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

St. Thekla 18:30, 8:00 + 9:30  + 11:00 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

Wieden-Paulaner: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

gemeinsame Abendmesse: 18:30 Uhr Paulanerkirche

Die Sonntag-12-Uhr-Messe in der Belvedere-Kapelle entfällt (wie immer) im Juli & August.

Wochentagsmessen:

St. Elisabeth: Di 8Uhr, Do 12 Uhr; Fr 18 Uhr

St. Florian: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr

St. Thekla: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr  (Laudes und Andachten entfallen); Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 10. + 24. 7.; 14. + 28. 8.)

Wieden-Paulaner: Do + Fr 18:30 Uhr (entfällt im Juli); Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Pfarr-Büro im Juli & August

Unser Pfarrbüro ist mit kleinen Ausnahmen Di-Fr 9-12 Uhr telefonisch (Tel: 01 / 505 50 60 – ohne Klappe!) und per eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) an je unterschiedlichen Standorten erreichbar, nämlich:

Wieden-Paulaner: Di 9-12 Uhr

St. Elisabeth: Mi 9-12 Uhr

St. Florian: Do 9-12 Uhr (16. + 23. 7. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

St. Thekla: Fr 9-12 Uhr (17. + 24. 7. nur telefonisch über Pfarre erreichbar)

Caritas-Sprechstunde: (evtl. kurzfristige Absagen könnten erfolgen)

St. Thekla: Di 10-11 Uhr

St. Elisabeth: Mi 9-10:30 Uhr (entfällt 15. 7.; 12. + 26. 8.)

St. Florian: Do 9-10 Uhr

Anbei der Pfarr-Jahresplan 2020/21 (Stand 1. 7. 2020).

Unter Mithilfe vieler ist er entstanden und soll die wesentlichen Grundlinien des nächsten Pfarr-Jahres datieren (damit sich nicht weniger wichtige Termine oder Raum-Reservierungen „vordrängen“).

Evtl. Änderungen sind laufend möglich – der jew. Endstand findet sich ab in den nächsten Tagen in den Kalendern auf unseren Homepages!

Jahresplan 2020-21 – Stand 2020_07_01 – Endstand

Wallfahrtstage im AugustDie Pfarr-Fuß-Wallfahrt musste heuer entfallen – dafür laden wir zur 4 Tagen des gemeinsamen Wanderns ein: „wandern – die Natur genießen – Gott loben“ (vgl. HIER):

Sa, 8. August 2020 – Semmering: Treffpunkt 7:10 Uhr Hauptbahnhof Wien, Streckenlänge ca. 18 km, Wegstrecken am Semmering, Eintreffen beim Bahnhof Semmering ca. 17 Uhr, optional gemütlicher Ausklang

So, 9. August 2020 – Anninger: Treffpunkt 7:20 Uhr Hauptbahnhof Wien, Streckenlänge ca. 21 km, rund um und über den Anninger; Eintreffen beim Klosterweingut Thallern ca. 17:30 Uhr, gemütlicher Ausklang

Sa, 15. August 2020 (Mariä Himmelfahrt) – Lainzer Tiergarten:  Treffpunkt 8:45 Uhr Hauptbahnhof Wien, Streckenlänge ca. 17,5 km, durch den Lainzer Tiergarten nach Ober St. Veit, Eintreffen dort ca. 17 Uhr, gemütlicher Ausklang

So, 16. August 2020 Stift Klosterneuburg bis Nussdorf: Treffpunkt 8:30 Uhr Franz-Josefs-Bahnhof Wien, Streckenlänge ca. 21 km, von Stift Klosterneuburg über Kahlen- und Leopoldsberg zur Pfarrkirche Nussdorf, Eintreffen ca. 17 Uhr, dort gemütlicher Ausklang

Es ist die Teilnahme an allen, ebenso aber auch an Einzel-Tagen möglich.

Anmeldungen willkommen, aber auch spontanes Mitgehen ist gerne möglich.

Weitere Infos: Wolfgang.Zecha@zurFrohenBotschaft.at

Diverse Infos:

Sa, 4. 7. 2020, 6-19 Uhr: Persönlicher Reise-Segen durch je einen Priester im Raum der Stille, Hauptbahnhof Wien, Untergeschoß, seitlich von den Hauptrolltreppen

Vom „Totengedenken für Menschen auf der Flucht“ (Mi, 24. 6. 2020) gibt’s einen Bericht samt Fotos auf unserer Pfarrhomepage – HIER!

Rückblick auf 2 Sammlungen:

*) Peterspfennig: €  83,81- St. Elisabeth 

          €  28,73- St. Florian 

           (keine Kollekte dazu in St. Thekla)

          €  20,00- Wieden-Paulaner   

à Wir konnten € 132,54- überweisen!

         *) Initiative unserer Pfarr-Caritas: „Monatsschutz für Frauen

In den letzten 2 Wochen haben wir dazu sowohl um Sach-, als auch um Geldspenden gebeten. Letzten Montag konnte unser Zivi Johannes die gesammelten Sachspenden in gefüllten Reisetaschen zum Haus Miriam der Caritas bringen. Das Haus Miriam (und unsere pfarrlichen Caritas-Verantwortlichen) danken herzlich für Eure Spendenbereitschaft für dieses nicht alltägliche Thema!

An Geldspenden wurden insgesamt € 320,– überwiesen/abgegeben, die direkt ans Haus Miriam weiter gegeben werden. Nochmals vielen herzlichen Dank!

Vergangenen Sonntag wurde das Streamen unserer Gottesdienstes (Übertragung im Internet) abgeschlossen – vielen Dank allen hier durch Monate Aktiven: In Kürze wurde möglich gemacht und umgesetzt, dass unzählige Gottesdienste (inkl. der großen Kar- & Osterliturgien) für von zu Hause aus zugänglich gemacht wurden!

         Am Mittwoch  gab’s ein Treffen aller dabei Engagierten: Rückblick, Evaluierung, Ausblick.

         Das Streamen der So-Abend-Messe („die messe“) 19 Uhr in St. Florian für Junge Leute wird (länger schon geplant) auf größerer Ebene im Herbst fortgesetzt, ein Youtube-Kanal wird für zukünftige Herausforderungen (ähnlich wie Coronazeit) für die Pfarre eingerichtet – eine einfache Ton-Übertragung wird ab Herbst versucht. .

Update aus unserer Pfarr-Partnerschaft „Vanakkam“: Nach etlichen Verzögerungen hat die Vidiyalgemeinschaft den Bau der zweiten Zisterne endlich fertigstellen können. Und wie es aussieht, ist das Projekt „Zisternenbau“ sehr erfolgreich. Hoffen wir auch auf eine nachhaltige Wirkung, dass nicht nur die Wasserversorgung auf Dauer gesichert ist sondern auch wieder erste Schritte in Richtung Selbstversorgung durch Gemüseanbau möglich werden. Father Leonard hat anlässlich der Fertigstellung seine Gedanken im beiliegenden Schreiben zusammengefasst und auch aktuelle Fotos geschickt.

2020_07_02_Vanakkam – Bericht Zisternen

Am Do, 9. 7. 2020 ist „Tag der Gefangenen“. So bitten wir um Spenden für die Gefängnisseelsorge, in der auch Kaplan Albert neben seinem pfarrlichen Einsatz tätig ist: Vor 20 Jahren führte Papst Johannes Paul II diesen Tag ein. Mittlerweile ist er aber weitgehend vergessen – so, wie auch die über 9.000 Insass/inn/en in Österreichs Gefängnissen (mehr als jeder 1000ste Einwohner!) in ihrer Sonderwelt gesellschaftlich unsichtbar sind, oft sogar von ihren Angehörigen alleine gelassen werden.

Eine wichtige Stütze zur Bewältigung von Haft, Schuld und Konflikten ist da die Gefängnisseelsorge. Neben der Feier der Gottesdienste und Sakramente, vielen Einzelgesprächen und Gebet ist auch die konkrete materielle Unterstützung wichtig: Von Bibel und Rosenkranz über Briefmarken und Telefonguthaben bis zu Tabak und Schokolade. Gerade in den letzten Monaten war da der Bedarf deutlich höher, während Spenden ausgeblieben sind.  Für unsere Sorge um die Gefangenen – ein ur-christlicher Auftrag (Heb 13,3) und eines der leiblichen Werke der Barmherzigkeit – bitten wir daher um finanzielle Unterstützung: Konto lautend auf „Dr. Christian Kuhn, VK Kath. Gefangenenseelsorge“, IBAN: AT46 2011 1000 0313 2048.

Wie schon letzte Woche – Aufruf unseres pfarrlichen Caritas-Teams: In den letzten Tagen wurden Gasthaus-Gutscheine zu € 25,- oder 50,- an alle Wiener Haushalte verschickt; diese Gutscheine kann man bis Ende September zur Bezahlung eines Besuchs (bzw. der Konsumation von Speisen und nichtalkoholischen Getränken) bei einem der vielen teilnehmenden Lokale in Wien verwenden.

Wer von diesen Gutscheinen keinen Gebrauch machen will: Bitte gebt sie in unseren Pfarrbüros ab (oder nach den Messen jemand zur Weitergabe ins Büro zu geben); so könnte unsere Pfarr-Caritas diese „Geschenke“ an Personen weitergeben, die sich niemals einen Lokal-Besuch aus eigener Tasche leisten könnten: Caritas ist auch (unerwartetes) „Freude Schenken“! Übrigens: Eine derartige Weitergabe der Gutscheine ist seitens der Stadt Wien ausdrücklich erlaubt worden!

Abwesenheiten diese Woche (Urlaub, Zeitausgleich): Pfarrvikar Boris Hološnjaj (ab Mo, 6. 7.), Pastoralassistent Christian Kneisz (ab Do, 9. 7.) Aushilfs-Kaplan David Campos-Lopez (Mo, 6. – Sa, 11. 7. Fortbildung), Pastoralassistentin Evi Czeschka und Pfarrvikar P. Pius Platz (ab Sa, 11. 7.)

FroBo live im Sommer: Unser Newsletter erscheint (ferienbedingt eingeschränkt) an folgenden (Sonn-)Tagen: So, 12. 7.; Do, 23. 7. (Redak.: Mi 22. 7.);  So, 23. + So, 30. 8. (Redaktionsschluss wie immer am Freitag zuvor).

Hier die Fürbitten für diesen Sonntag:

2020_07_05 Fürbitten 14. So im Jahreskreis, Lj A

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Am Dienstag haben wir beim Dank- & Abschlussfest in (coronabedingt) vereinfachter Form angelehnt am Muschelsymbol der Kar- & Osterzeit das Jahr unserer Pfarrgemeinde betend vor Gott gebracht, gedankt, beklagt und wertgeschätzt – und dann am St.-Elisabeth-Platz ausführlich weiter gefeiert. Auch auf diesem Weg nochmals ein ganz ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle, die sich das Jahr über bei uns engagiert haben.

Weiterhin: Wie schon die letzten Wochen gibt‘s jeden Samstag & Sonntag (bei Schönwetter vor der Kirche, bei Regen in der Kirche) um 16 Uhr „Musik beim Kirchentor“: Profi-Musiker, die einfach „just for fun“ (und als „Seelenbalsam“ für Menschen am St.-Elisabeth-Platz) von unseren Kirchentoren aus musizieren…

         Achtung Ausnahme: Sa, 4. 7. 2020: Beginn schon 11 Uhr (Kinderkonzert)

So, 5. 7. 2020: ab heute: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (So: 18 / 9:30 Uhr);

an Wochentagen: Di 8 Uhr, Do 12 Uhr; Fr 18 Uhr (Mi entfällt)

Am Mi, 8. 7. 2020 hat unser  Daniel Geburtstag! Herzliche Gratulation und Gottes Segen für das neue Lebensjahr!

Do, 9. 7. 2020: 9:30 Uhr: Tanzen ab der Lebensmitte – Seniorentanz im Pfarrsaal (durchgehend auch im Juli und August)

St. Florian:

Vergangenen Sonntag haben wir die 9:30-Uhr-Messe als Dank- & Abschlussfest gestaltet und intensiv das Jahr unserer Pfarrgemeinde betend vor Gott gebracht. Dann wurde am Kirchenplatz und im Florianisaal ausführlich weiter gefeiert. Auch auf diesem Weg nochmals ein ganz ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle, die sich das Jahr über bei uns engagiert haben.

Ab heute So, 5. 7. 2020: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (= So-19-Uhr-Messe entfällt);

Wochentags: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr (Mo + Di + Do + Sa entfallen)

Sa, 11. 7. 2020, 11 Uhr: Taufe Martha in unserer Florianikirche

         15:30 Uhr: Taufe Maximilian  in unserer Florianikirche

So, 12. 7. 2020: gesamte Messkollekte zugunsten des Florianisaales

St. Thekla:

Was war:

Bei der Sitzung des (erweiterten) Gemeinde-Leitungs-Teams (GLT-Thek) am Mo, 29. 6. 2020 ging es um folgende Punkte:

a) Gemeindeleben unter Corona im Sommer:

Ein Willkommensdienst wird auch im Sommer organisiert, sofern jemand sich dazu bereit erklärt. Falls nicht, bitten wir die Mess-Mitfeiernden, ihre Hände selbst zu desinfizieren. Dafür wird es Desinfektionsmittelspender beim Kircheneingang (Gitter) geben.

Die Liederbücher werden weiterhin nicht aufgelegt, für die Messen wird es Liederzettel geben.

Für die Kollekte bleiben die Spendenkörbchen beim Kirchenausgang.

Das Kirchengitter wird in den Sommermonaten wieder abgesperrt.

b) Terminplanung für das kommende Arbeitsjahr

Wir haben einstimmig beschlossen, das Dankfest für P. Pius wegen der Corona-Auflagen sicherheitshalber auf Frühjahr 2021 zu verschieben.

Wir planen  eine Klausur unseres Gemeindeausschusses (GA-Thek) am Sa, 19. 9. 2020, 9-15 Uhr. Zielsetzung: Inhaltliches aus der Pfarrvision, Gewinnung neuer Ehrenamtlicher

Am So, 20. 9.2020 begehen wir unser Patrozinium (Hl. Thekla). Um 11 Uhr ist  Pfarrgemeindefirmung. Uber deren coronagerechte Durchführung soll bei einem Firmelternabend am Do, 3. 9. 2020, 19:30 Uhr entschieden werden. Die Patroziniumsmesse findet um 18:30 Uhr statt. Es singt der PraySing-Chor.

Erstkommunionen: Sa, 26. 9. 2020, 11 Uhr:  Erstkommunion St. Thekla und St. Florian;

Sa, 10. 10. 2020, 11 + 15 Uhr: Erstkommunionen Piaristen-VS

So, 4. 10. 2020, 9:30 Uhr: Erntedankfest mit der Piaristen-VS

Sa, 10. 10. 2020: Le+O-Einkaufsaktion bei Spar

So, 8. 11. 2020, 8:30-13 Uhr: Mini-Flohmarkt zugunsten der Pfarrcaritas St. Thekla

Mi, 11. 11. 2020, 17 Uhr: Martinsfeier

So, 15. 11. 2020 (Caritas-Sonntag): vormittags Benefiz-Pfarrcafé mit Kuchenverkauf und um 19:30 Uhr: Benefizkonzert mit dem PraySing Chor (beides zugunsten der Gemeindecaritas St. Thekla

So, 14. 2. 2021, 18:30 Uhr: Valentinsmesse

So, 14. 3. 2021: Fastensuppenessen

c) Weiters gab es eine Diskussion zum Thema Streamen von Gottesdiensten und den dazu notwendigen Maßnahmen.

Was kommt:

So, 5. 7. 2020: Pfarrcafé nach der 9:30-Uhr-Messe

So, 5. – 18. 7. 2020: Jungschar-Sommerlager in Weibern (OÖ)

Fr, 10. 7. 2020,15 Uhr: Messe im Haus Wieden

Sommerordnung in St. Thekla

Sonntags: 18:30 + 8 + 9:30 + 11 Uhr (18:30 Uhr entfällt bis inkl. 6. 9. 2020)

Wochentags: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr  (Laudes und Andachten entfallen);

Di-10-Uhr-Messe entfällt

Die Messen im Haus Wieden finden statt (jeden 2. + 4. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal à 10. + 24. 7.; 14. + 28. 8.)

Das Pfarrcafé macht offiziell Sommerpause, kann aber stattfinden, wenn jemand es vorbereitet oder auch spontan.

Das Wochenblatt macht auch Sommerpause und erscheint erst wieder am 30. 8. 2020. 

Wieden-Paulaner:

Was war:

Am Di, 30. 6. 2020 war das große Abschlusstreffen der Männerrunde – gute Stimmung und fröhliches Feiern bis nach Mitternacht. Benedikt Wagner organisierte vor dem Treffen einen Rundgang im Turm und Kirchendach. Anschließend konnte die „Baustelle“ in der Pfarrvikar-Wohnung besichtigt werden.

Sommer-Ordnung:

Di, 7. 7. 2020, 18:30 Uhr: Die stille Anbetung (den Sommer du

Sonntagsmessen: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

         Die 18:30-Uhr-Messe ist wieder die gemeinsame Messe unserer Pfarre.

Wochentagsmessen: Do + Fr 18:30 Uhr (entfällt im Juli); Di 18:30 Uhr Stille Anbetung

         Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Sa, 4. 7. 2020, 11 Uhr: Taufe Leo in unserer Paulanerkirche

Ich wünsche Euch einen guten Start in wunderschöne Sommer-Monate!

Euer

Pfarrer Gerald

Und – wieder „Schluss mit lustig“:

Treffen zweier; der eine erzählt: „Du, ich habe gerade eine alte Bibel in den Müll geworfen. Irgendeine Guten …“

„Doch nicht etwa eine Gutenberg?“, fragt der andere daraufhin entsetzt. „Spinnst du völlig? Mensch, die ist doch Millionen wert!“ Doch der Bibelwegwerfer entgegnet beruhigend:

„Selbst wenn das normal der Fall wäre, bei meiner sicher nicht.“

„Und wieso das?“, fragt ihn sein Freund.

„Nun, irgendein Martin Luther hat die Seitenränder mit seinen Bemerkungen vollgeschmiert.“

Totengedenken für Menschen auf der Flucht in St. Elisabeth

Mi, 24. 6. 2020, 19 Uhr in St. Elisabeth: Totengedenken für Menschen auf der Flucht:

Über 70 Mitfeiernde waren dabei, als (initiiert durch das Pfarrnetzwerk Asyl, wo wir Mitglied sind) der Menschen gedacht wurde, die auf kriegs-, verfolgungs- oder hungerbedingter Flucht aus ihren Heimatländern verstorben sind. Beispielsweise ist das Mittelmeer (Sommerparadies für viele) letztlich Friedhof unzähliger Menschen… ☹.

An die 80 Millionen Menschen sind gerade jetzt auf der Flucht (so viele, wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr). Gerade für uns als Christen dürfen diese nie zu statistischen Zahlen degenerieren – es geht hier um Menschen mit Würde und verlorenen Lebens-Chancen…

Wie schon in den letzten Jahren gab’s dazu ein Totengedenken des Pfarrnetzwerk Asyl – heuer bei uns.

Bericht und Fotos finden sich HIER!

FroBo live vom 13. Sonntag im Jahreskreis (28. 6. 2020)

Liebe Freunde in unseren Pfarrgemeinden St. Elisabeth, St. Florian, St. Thekla und Wieden-Paulaner

… in unserer gemeinsamen Pfarre zur Frohen Botschaft!

„Im nächsten Jahr um diese Zeit wirst du einen Sohn liebkosen“, kündigt in der heutigen 1. Lesung der Prophet Elischa an – wider alle Erwartung. Was sich innerhalb eines Jahres alles ändern kann: Die Corona-Zeit kann hier Bände füllen.

Ein bewegtes Pfarr-Jahr rundet sich mit dieser Woche ab – vor einem Jahr wäre wohl viel daraus nicht im Geringsten absehbar gewesen.

Und in all das die Zusage des Evangeliums vergangenen Sonntag: Fürchte Dich nicht – denn ich bin da!

Schön, dieses Jahr in dieser Zuversicht abrunden zu können: Durch all das, was war und kommen wird – und sei es noch so „die Welt auf den Kopf stellend“: Wir sind da nicht allein…

Aufruf unseres pfarrlichen Caritas-Teams: Dieser Tage werden Gasthaus-Gutscheine zu € 25,- oder 50,- an alle Wiener Haushalte verschickt; diese Gutscheine kann man bis Ende September zur Bezahlung eines Besuchs (bzw. der Konsumation von Speisen und nichtalkoholischen Getränken) bei einem der vielen teilnehmenden Lokale in Wien verwenden.

Wer von diesen Gutscheinen keinen Gebrauch machen will, die/den ersuchen wir, den Gutschein in unser Pfarrbüro zu bringen (oder nach den Messen jemand zur Weitergabe ins Büro zu geben); so könnte unsere Pfarr-Caritas diese „Geschenke“ an Personen weitergeben, die sich niemals einen Lokal-Besuch aus eigener Tasche leisten könnten: Caritas ist auch (unerwartete) „Freude Schenken“! Übrigens: Eine derartige Weitergabe der Gutscheine ist seitens der Stadt Wien ausdrücklich erlaubt worden!

Heran rückt auch die allgemeine Sommer-Ordnung (Sa, 4. 7. – 31. 8. 2020)

Gottesdienste im Juli & August:

Sonntagsmessen:

St. Elisabeth 18 und 9:30 Uhr

St. Florian 9:30 Uhr (So-Abendmesse entfällt bis inkl. 6. 9.)

St. Thekla 18:30, 8:00 + 9:30 + 11:00 Uhr (So-Abendmesse entfällt)

Wieden-Paulaner: 18:30; 9:30 + 18:30 (+ 8 bzw. 17 Uhr ao. Ritus)

gemeinsame Abendmesse unserer Pfarre: 18:30 Uhr Paulanerkirche

Wochentagsmessen:

St. Elisabeth: Di 8 Uhr; Do 12 Uhr; Fr 18 Uhr

St. Florian: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr

St. Thekla: Mo + Mi + Fr 8 Uhr; Di + Do 18:30 Uhr 

(Laudes und Andachten, sowie die Di-10-Uhr-Messe entfallen)

Wieden-Paulaner: Do + Fr 18:30 Uhr (nur im August);

Anm: Mo – Sa 8 Uhr: Messe im ao. Ritus

Pfarr-Büro im Juli & August

Unser Pfarrbüro ist mit kleinen Ausnahmen Di-Fr 9-12 Uhr telefonisch (Tel: 01 / 505 50 60 – ohne Klappe!) und per eMail (Pfarre@zurFrohenBotschaft.at) an je unterschiedlichen Standorten erreichbar, nämlich:

St. Elisabeth: Di 9-12 Uhr

Wieden-Paulaner: Mi 9-12 Uhr

St. Florian: Do 9-12 Uhr

St. Thekla: Fr 9-12 Uhr

Caritas-Sprechstunde:

St. Elisabeth: Mi 9-10:30 Uhr (entfällt 15. 7.; sowie 12. + 26. 8. 2020)

St. Florian: Do 9-10 Uhr

St. Thekla: Di 10-11 Uhr

Wallfahrtstage im AugustDie Pfarr-Fuß-Wallfahrt musste heuer entfallen – dafür laden wir zur 4 Tagen des gemeinsamen Wanderns ein: „wandern – die Natur genießen – Gott loben“ (vgl. Beilage):

2020_08_Wallfahrtstage

Sa, 8. August 2020 – Semmering: Treffpunkt 7:10 Uhr Hauptbahnhof Wien, Streckenlänge ca. 18 km, Wegstrecken am Semmering, Eintreffen beim Bahnhof Semmering ca. 17 Uhr, optional gemütlicher Ausklang

So, 9. August 2020 – Anninger: Treffpunkt 7:20 Uhr Hauptbahnhof Wien, Streckenlänge ca. 21 km, rund um und über den Anninger; Eintreffen beim Klosterweingut Thallern ca. 17:30 Uhr, gemütlicher Ausklang

Sa, 15. August 2020 (Mariä Himmelfahrt) – Lainzer Tiergarten:  Treffpunkt 8:45 Uhr Hauptbahnhof Wien, Streckenlänge ca. 17,5 km, durch den Lainzer Tiergarten nach Ober St. Veit, Eintreffen dort ca. 17 Uhr, gemütlicher Ausklang

So, 16. August 2020 Stift Klosterneuburg bis Nussdorf: Treffpunkt 8:30 Uhr Franz-Josefs-Bahnhof Wien, Streckenlänge ca. 21 km, von Stift Klosterneuburg über Kahlen- und Leopoldsberg zur Pfarrkirche Nussdorf, Eintreffen ca. 17 Uhr, dort gemütlicher Ausklang

Es ist die Teilnahme an allen, ebenso aber auch an Einzel-Tagen möglich.

Anmeldungen willkommen, aber auch spontanes Mitgehen ist gerne möglich.

Weitere Infos: Wolfgang.Zecha@zurFrohenBotschaft.at

Diverse Infos:

Beim Totengedenken für Menschen auf der Flucht vergangenen Mittwoch in St. Elisabeth waren über 70 Mitfeiernde bei einem bewegenden und (durch ca. 15 Personen gut vorbereitetem) Feiern. Eines der Gebete (geschrieben von PAss Christian) findet sich ganz unten!

Bei der letzten Pfarrgemeinderats-Sitzung am Fr, 26. 6. 2020 haben wir mit einer vielfältig gestalteten Messe das Pfarr-Jahr abgerundet und betend vor Gott gebracht.

Heute So, 28. 6. 2020: Sammlung für den Peterspfennig mit Extra-Opferstöcken beim Kirchenausgang unserer 4 pfarrlichen Kirchen; damit werden die Aufgaben unseres Papstes unterstützt.

Unser Dechant, Pfarrer Wolfgang Unterberger (Pfarren Auferstehung Christ & St. Josef – Wien 5), feiert dieser Tage sein Silbernes Priesterjubiläum: Gratulation und viel Segen für die nächsten Jahrhundert-Viertel!

Beim Morgen Mo, 29. 6. 2020 ist der letzte Tag der Eintragungsfrist für das Klimavolksbegehren. Weitere Infos HIER!

Am Dienstag wird Johannes Spranger seinen Dienst als Zivildiener (Schwerpunkt Flo + Thek) beenden.

Ein großes Danke an Dich, lieber Johannes, für die 9 Monate Deines engagierten Mitwirkens – Gott segne Dich für Deine Zukunft!

Mit Mi, 1. 7. 2020 enden auch einige coronabedingte Einschränkungen: 2 Grundregeln gelten weiterhin:

                  *) 1-Meter-Abstand

*) Einsetzen unseres Hausverstandes – in liebevoller Sorge, nicht an einer Virus-Verbreitung an andere Mitschuld zu werden (Bischof Schönborn: „angewandte Nächstenliebe“).

Manches haben wir gelernt und werden wir weiter pflegen (Willkommensdienst beim Eingang der Kirchen, Hand-Desinfektion direkt vor der Kommunionspendung, …).

Manches kann jetzt nach und nach entfallen (Lied-Einschränkung bei Messen, Verbannung der Gotteslob-Bücher, Einschränkungen bei Agapen & Pfarrcafé etc.)

Danke an alle, die so intensiv mitgeholfen haben, dem Virus keine Chance zu geben!

Am Do, 2. 7. 2020 hat unser Vermin „Batan“  Geburtstag: Dir, lieber Batan, ein gesegnetes, neues Lebensjahr!

Anbei auch wieder die Fürbitten – darum werden wir diesen Sonntag beten!

2020_06_28 Fürbitten 13. So im Jahreskreis, Lj A

Abwesenheiten diese Woche: PAss Evi Czeschka ist diese Woche auf Urlaub,

PAss Christian Kneisz So – Mi auf Fortbildung!

„Spezial-Infos“ unserer Pfarrgemeinden:

St. Elisabeth:

Was war:

Im Pfarrsaal-Vorraum wurde am WC das Männer-Pissoire (weil kaputt) neu gemacht – und es funktioniert jetzt wieder (demnächst wird noch verfließt); Danke an Obst-Hunger (Obst-, Getränke und Kaffee-Stand links neben unserem Kircheneingang) für die großzügige Finanzierung (und auch an Richard Hainz für die gewohnt kompetente Organisation der Durchführung). …

Gebetsnetz von zu Haues aus:

Im Juni haben wir um Verständnis und Solidarität gebetet, wenn es darum geht, gemeinsam die existentiellen Bedrohungen zu überwinden! Für den Juli laden wir ein dafür zu beten, dass Menschen die vielen in der Zwischenzeit gewährten Lockerungen im Umgang miteinander mit viel Hausverstand und Verantwortungsbewusstsein gebrauchen und nicht leichtsinnig eine zweite – vielleicht schlimmere – Welle der Infektionen provozieren. Denken wir aber auch an viele Länder außerhalb Europas, in denen die Pandemie noch überhaupt nicht unter Kontrolle ist.

Wer sich namentlich zu diesem Gebetsnetz melden will: Bitte entweder im Pfarrbüro oder bei Manfred.Hoefer@zurFrohenBotschaft.at Bescheid geben. Aber natürlich ist auch jedes Gebet, das nicht gemeldet wird, genauso wertvoll!

Was kommt:

Weiterhin: Wie schon die letzten Wochen gibt‘s jeden Samstag & Sonntag (bei Schönwetter vor der Kirche, bei Regen in der Kirche) um 16 Uhr „Musik beim Kirchentor“: Profi-Musiker, die einfach „just for fun“ (und als „Seelenbalsam“ für Menschen am St.-Elisabeth-Platz) von unseren Kirchentoren aus musizieren…

Heute So, 28. 6. 2020: Mess-Kollekte zugunsten unseres barrierefreien Zuganges

Messen: 18 Uhr (Sa-Vorabend)

9 Uhr mit letzter Kinderkirche vor der Kirche vor der Sommerpause

11 Uhr: sie wird ein letztes Mal durch die Gemeinschaft Emmanuel gestaltet, die sich damit aus unserer Pfarre wieder zurück zieht.

12:30 Uhr: Messe der Belvedere-Kapellen-Gemeinde: ebenso ein letzten Mal, bevor diese Messgemeinde auf Sommerpause (Juli/August) geht.

Mo, 29. 6. 2020, 12-13 Uhr ist unsere Kirche wegen einer Veranstaltung nicht zugänglich.

Herzliche Einladung zum Dank-& Abschluss-Feiern alle pfarrgemeindlich Engagierten dieses Jahres am Di, 30. 6. 2020, 19 Uhr: Dank-Gebet in unserer St.-Elisabeth-Kirche, anschließend einfaches Weiterfeiern im Pfarrsaal & am Kirchenplatz

Do, 2. 7. 2020, 9:30-11 Uhr – und dann auch durch den Sommer wöchentlich: „Tanzen ab der Lebensmitte“ im Pfarrsaal

Ab So, 5. 7. 2020 gilt wieder die Ferienordnung für Messen:

Sonn- & Feiertags 18-Uhr-Vorabend-, sowie 9:30-Uhr-Vormittags-Messe

         gemeinsame So-Abendmesse unserer Pfarre: 18:30 Uhr in der Paulanerkirche

          Wochentage: Di 8 Uhr – Do 12 Uhr – Fr 18 Uhr

St. Florian:

Was war?

Beim Arbeitskreis Liturgie am Dienstag wurde intensiv auf das vielfältig liturgische Leben geblickt – und manches an Zuständigkeit neu (und breiter) aufgeteilt. Danke an alle, die sich jahrein/jahraus bei den vielfältigen Gottesdienstebereichen (mit all dem, was dafür nötig ist) engagieren.

Was kommt?

Sa, 27. 6. 2020, 10 Uhr Seelenmesse für unseren verstorbenen Rudi Bayer!

So, 28. 6. 2020, 9:30 Uhr: Jahres-Abschluss- & Dank-Messe (gestaltet durch das GLT-Flo) mit anschließendem Weiterfeiern vor der Kirche. Willkommen an alle!

Di, 30. 6. 2020 feiert unsere  Nadja Geburtstag: Dir, liebe Nadja, ein gesegnetes, neues Lebensjahr!

ab So, 5. 7. 2020: Sommer-Gottesdienst-Ordnung (= 19-Uhr-Messe entfällt; stattdessen So-Abendmesse der Pfarre zur Frohen Botschaft um 18:30 Uhr in der Paulanerkirche).

wochentags: Mi 18:30 Uhr (Anbetung 17:30 Uhr), Fr 7 Uhr

St. Thekla:

So, 28. 06. 2020, 9:30 Uhr: Familienmesse mit rhythmischen Liedern, danach Pfarrcafé

Mo, 29. 6. 2020,19 Uhr: (erweitertes) Gemeinde-Leitungs-Team (GLT-Thek)

Mi, 1. 7. 2020, 10 Uhr: Schulmesse der 4A Piaristen-Volksschule

Do, 2. 7. 2020, 10 Uhr: Schulmesse der 4B Piaristen-Volksschule

So, 5. – Do, 18. 7. 2020: Jungschar-Sommerlager in Weibern (OÖ)

Ab So, 5. 7. 2020: Sommerordnung in St. Thekla, d. h.:

*) bis So, 6. 9. 2020 entfallen in St. Thekla die Abendmessen an Sonn- und Feiertagen (stattdessen So-Abendmesse der Pfarre zur Frohen Botschaft um 18:30 Uhr in der Paulanerkirche ).

*) Weiters entfallen im Juli und August die 10 Uhr Messe am Dienstag, die Laudes und alle Andachten.

*) Die Messen im Haus Wieden finden hingegen auch im Juli und August statt (jeder 2. Freitag des Monats, 15 Uhr im Großen Saal)

*) Das Wochenblatt erscheint zum letzten Mal am 5. 7. 2020 und dann erst wieder am 30. 8. 2020!

Wieden-Paulaner:

Was war:

Vergangenen Sonntag & Mittwoch fanden abends die Katechumenen-Unterweisungen der Erwachsenen statt – es sind zweier Ehepaare, die sich auf die Taufe in unserer Gemeinde vorbereiten. Sie kommen schon seit längerer Zeit regelmäßig in die sonntäglichen Gottesdienste in die Paulanerkirche und sind in der Gemeinde bekannt.

Am Dienstag & Freitag nachmittags fanden die letzten zwei Vorbereitungsstunden für die Erstkommunion statt:  23 Kinder werden im Herbst ihre Erstkommunion in unserer Paulanerkirche  feiern.

Am Mittwoch feierten zwei der vier vierten Klassen in der Volksschule Waltergasse ihre Gebetsstunde, in der sie den Segen für ihren weiteren Schulweg in einer neuen Schule empfingen. Die anderen zwei vierte Klassen werden es am nächsten Mittwoch um 8:15 Uhr ebenfalls in der Schule feiern. Die Stunden sind von der Religionslehrerin Clara Schumann gestaltet – und der Pfarrvikar Boris ist zu den Stunden als Geistlicher eingeladen.

Was kommt:

Sa, 27. 6. 2020, 11 Uhr: Taufe Emma in unserer Paulanerkirche

So, 28. 6. 2020, normale Gottesdienst-Ordnung 18:30 – 9:30 – 18:30 Uhr;

dazu: 11:30 Uhr Messe der Gemeinde Krankenhaus-Personalpastoral (Silvio Crosina – das besondere ist, dass Silvio in dieser Messe auch für seine 35 Jahre als Priester dankt);

Die Messe im a.o. Ritus wird (schon seit So, 21. 6.) um 9 und 17 Uhr gefeiert.

Di, 30. 6. 2020: Letzte Vorbereitungsstunde auf die Firmung, die am Sa, 12. 9. 2020, 18:30 Uhr in der Paulanerkirche gefeiert wird.

Ebenso heute: Männerrunde – zu der aber auch Frauen eingeladen, die meistens auch beim Pfarrkaffe und anderen besonderen Anlässen der Gemeinde engagiert sind. Die letzte Männerrunde in diesem Arbeitsjahr wird als gemütliche Runde gestaltet – mit Grillen im kleinen Kirchenhof und Gesprächen, in welchen wir im Plaudern auch auf viele gute Ideen für die Zukunft der Pfarrgemeinde hoffen.

Ich wünsche Euch eine gute, letzte Woche dieses pfarrlichen Alltags-Jahres!

Euer

Pfarrer Gerald

… vom Totengedenken für Menschen auf der Flucht vergangenen Mittwoch in St. Elisabeth:

Noch nicht gestorben, aber dem Tode geweiht“:

Die einen sind auf der Flucht umgekommen, die anderen sind zwar noch nicht gestorben, sie harren aus, ebenfalls zukunftslos.
Hoffnung auf ein besseres Morgen … die einen hatten sie … Hoffnung zerschlagen durch den Tod. Die anderen haben sie … noch! Und es ist wirklich der nächste Morgen gemeint, eine bessere Zukunft ist kaum denkbar. So gut wie tot!

Essen und Trinken gerade zum Überleben.

Kaum Hygiene, kaum Kleidung, kaum medizinische Versorgung, nicht einmal für die Kinder.

Nichts tun dürfen, nicht raus dürfen, völlig unwillkommen sein.

De facto im Gefängnis leben … Nein … nicht leben: Dahinsiechen!

Dahinsiechen im Gefängnis des unerwünscht Seins, des nur lästig Seins.

Dahinsiechen im Gefängnis der Heimatlosigkeit, des weder Vor- noch Zurück-Könnens und der Einsamkeit … einfach nur deplatziert sein.

Dahinsiechen im Gefängnis der Bürokratie, der Perspektivlosigkeit und der bitteren materiellen Armut.

Keine Aussicht auf Lebensunterhalt, Bildung, Kultur und kaum Privatsphäre.

Existieren nur bewilligt, gerade noch geduldet, aber nicht gewollt … Leben?

Nicht erlaubt!

Die einen bereits tot, die anderen dem Tode geweiht…

   © Christian Kneisz